nach oben
18.01.2011

Rülke macht sich für Bus-Verkehr in Wurmberg stark

WURMBERG. Für einen besseren Bus-Verkehr in Wurmberg setzt sich der FDP-Fraktionschef im Landtag, Hans-Ulrich Rülke, ein. Auf der Agenda des Enzkreis-Abgeordneten: Die Anbindung nach Pforzheim und Mühlacker. In einem Schreiben an Landrat Karl Röckinger erkundigte er sich, ob die Busse in Richtung Pforzheim an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt fahren können.

Außerdem seien auf der Strecke nach Mühlacker die teilweise langen Wartezeiten am Umsteigepunkt in Wiernsheim hinderlich. Rülke wollte wissen, ob man die Fahrt zügiger gestalten könne.

Die Antwort des Landrats war ernüchternd: Die Aussichten auf eine Verbesserung sind nicht gerade rosig – zumindest kurzfristig wird es wohl keine Änderungen geben. Dennoch appelliert Rülke an den Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis. „Ich hoffe sehr, dass der VPE das notwendige Geld in die Hand nimmt.“ In Wurmberg bestehe ein „unübersehbarer Bedarf“ für bessere Anbindungen.