nach oben
24.11.2011

Schmid und Rülke machen für Stuttgart 21 mobil

Pforzheim/Stuttgart. Gemeinsam geht es für die Oppositionsparteien im Landtag besser. Vor allem wenn sie der selben Meinung sind, wie bei Stuttgart 21. Deshalb wollen die beiden einzigen Enzkreis-Abgeordneten, Viktoria Schmid (CDU) und Hans-Ulrich Rülke (FDP), zusammen für die Verwirklichung des Neubauprojekts mobil machen.

In einer öffentlichen Veranstaltung werben sie am heutigen Donnerstag, 24. November, für die aus ihrer Sicht gegebenen Vorteile eines neuen Tiefbahnhofs in der Landeshauptstadt. Die Bevölkerung ist um 20 Uhr ins Hotel Krone in Niefern eingeladen, drei Tage vor der entscheidenden Volksabstimmung. kn