nach oben
In Pforzheim und der Region haben heftige Schneefälle eingesetzt. © Seibel
In Pforzheim und der Region haben heftige Schneefälle eingesetzt. © Seibel
19.04.2017

Schnee und Eis bringen Behinderungen - drei Unfälle in der Region

Pforzheim/Enzkreis/Stuttgart. Das wechselhafte April-Wetter hat erneut Behinderungen auf den Straßen im Süden Deutschlands mit sich gebracht. Auch in der Region hat es einige wetterbedingte Unfälle gegeben.

In der Nacht ist es laut eines Polizeisprechers ruhig geblieben, allerdings hat es am Mittwochmorgen gleich drei mal gekracht: In Straubenhardt gab es gleich zwei Unfälle und auch in Bad Liebenzell hatte ein Autofahrer mit dem Schnee zu kämpfen. Glücklicherweise wurde in allen drei Fällen niemand verletzt, es blieb bei Blechschäden.

Bildergalerie: Schneefälle in Pforzheim und der Region

Bereits am Dienstag war es zu zwei glättebedingten Verkehrsunfällen in der Region gekommen. In Pforzheim war es ein Auffahrunfall, bei Unterreichenbach rutschte ein Auto auf die Gegenfahrbahn.

Der Blick aus dem Fenster zeigte am Mittwochmorgen vielerorts in der Region das gleiche Bild: Schnee, so weit das Auge reicht. Wie zum Beispiel in Pforzheim, der Blick aus dem Fenster der Online-Redaktion:

PZ-news hat einige Tipps für Autofahrer im exklusiven PZ-Plus-Bereich für Siezusammengefasst.

In Baden-Württemberg müssen sich die Menschen am Mittwoch auf Niederschlag mit Schnee, Schneeregen oder Graupel einstellen, gegen Nachmittag lässt sich dann die Sonne häufiger blicken.

Auch vielerorts in Bayern hatten Autofahrer mit rutschigen und schneebedeckten Straßen zu kämpfen. Richtig frostig war es auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze: Dort wurden minus 17 Grad registriert. In den deutschen Alpen herrscht weiter erhebliche Lawinengefahr.