nach oben
19.07.2010

Schwer verletzt: Rollerfahrer kollidiert mit Auto

BRETTEN. Ein 50-jähriger Rollerfahrer hat sich bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am frühen Montagmorgen auf der B 35 beim Alexanderplatz schwere Verletzungen zugezogen.

Laut Zeugenaussage überholte der Fahrer des Rollers gegen 6 Uhr auf der Kreuzung verbotenerweise einen PKW links auf einer Sperrfläche. Ein von der Melanchthonstraße kommender PKW-Fahrer fuhr anscheinend über eine rote Ampel und übersah hierbei den Zweiradfahrer.

Mit schweren Verletzungen wurde der Rollerfahrer, der außer seinem Helm keinerlei Schutzkleidung trug, in die Rechbergklinik Bretten eingeliefert. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug 5000 Euro. Im Gegensatz zum noch fahrbereiten PKW, musste der Roller abgeschleppt werden.