nach oben
10.02.2010

Sechs Verletzte bei Kellerbrand in Jöhlingen

WALZBACHTAL-JÖHLINGEN. Sechs Verletzte, darunter ein Schwerverletzter, sowie ein Sachschaden von rund 25.000 Euro waren am späten Dienstagabend die Folgen eines Brandes in Jöhlingen.

Hausbewohner hatten das im Keller eines dreistöckigen Anwesens in der Weingartener Straße ausgebrochene Feuer gegen 22.20 Uhr entdeckt und über Nachbarn umgehend sowohl Feuerwehr als auch Polizei alarmiert. In der Folge eilten die Freiwilligen Wehren Wössingen und Jöhlingen mit insgesamt 46 Mann an den Brandort und konnten das unter starker Rauchentwicklung lodernde Feuer schließlich ersticken.

Der Notarzt und 15 Sanitäter kümmerten sich unterdessen um die unter eingeatmetem Rauchgas leidenden Verletzten. Drei der vier betroffenen Bewohner sowie zwei Feuerwehrmänner konnten ambulant versorgt werden. Bei einem 44 Jahre alten Hausbewohner waren die Folgen allerdings so schwerwiegend, dass er stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste.

Die noch in der Nacht von der Kriminalpolizei aufgenommenen Ermittlungen haben bislang noch keinen eindeutigen Aufschluss zur Ursache des Feuers gebracht. Inzwischen wurde durch die Kriminalaußenstelle Bruchsal ein Brandsachverständiger hinzugezogen.