nach oben
Große Freude bereitet es Silke Elsäßer, dass sie im Bauschlotter Schlosshof trauen darf. Foto: Dietrich
Große Freude bereitet es Silke Elsäßer, dass sie im Bauschlotter Schlosshof trauen darf. Foto: Dietrich
08.02.2017

Silke Elsäßer aus Göbrichen ist Standesbeamtin aus Leidenschaft

Neulingen-Göbrichen. Eine außergewöhnliche Persönlichkeit und ein Göbricher Original ist Silke Elsäßer. Seit 27 Jahren ist sie Standesbeamtin aus Leidenschaft mit Leib und Seele. Ihr Beruf ist für sie Berufung, weshalb auch immer wieder Brautpaare von auswärts nach Neulingen kommen, um vor ihr den Bund fürs Leben zu schließen.

Hunderten von Brautpaaren hat sie bereits einen wunderschönen Tag beschert. Ihre Besonderheit zeichnet sie aus, dass sie für jedes Paar eine individuelle Rede hält. Seit August 2010 ist das Göbricher Original auch Standesbeamtin für Ölbronn-Dürrn, da diese Gemeinde seither einen gemeinsamen Standesamtsbezirk mit Neulingen bildet. Eine große Freude bereitete es Silke Elsäßer, welche dieser Tage ihren 50. Geburtstag feiert, dass bei ihrem 40. Geburtstag 28 Brautpaare, die sie traute, ihrer Einladung zur großen Feier in die Büchighalle folgten.

Jedes Jahr fährt am Fastnachtsonntag eine Fangruppe aus Göbrichen nach Ersingen zum Fasnetsumzug der Karnevalsgesellschaft Fledermaus. Dabei bestand schon immer der Wunsch, auch einmal selbst mitwirken zu dürfen. Dieser erfüllte sich schließlich 2013, als dieses Ereignis auf den Geburtstag von Silke Elsäßer fiel. Unter dem Motto „Die Braut die sich traut“ schlüpfte sie, wie rund ein Dutzend Frauen aus ihrer Verwandtschaft und dem Freundeskreis, in ein Brautkleid und bildeten eine eigene Gruppe beim Umzug. Von ihrem neunten bis 24. Lebensjahr war sie Trompetenspielerin beim Musikverein Göbrichen. Später kam sie zur Theatergruppe des Fußballvereins 08 Göbrichen, wo sie bis vor drei Jahren auf der Bühne stand. Vor zwei Jahrzehnten kam das Unikat zu „Just for Fun“, dem jungen Chor der „Freundschaft“ Göbrichen, wo sie seither im Sopran ihre Stimme erschallen lässt und zudem Vize-Chorleiterin ist. Beim Musikverein, dem sie bereits seit vier Jahrzehnten die Treue hält, ist sie Vizekassiererin und bei der „Freundschaft“ Schriftführerin.