nach oben
01.02.2011

Störungen im Göbricher Telefonnetz dauern an

NEULINGEN. Geschäftsmann Hans-Peter Bischoff aus dem Neulinger Ortsteil Göbrichen ist sauer. Seit neun Tagen ist das Telefon in seinen Firmenräumen tot. Und was für ihn besonders ärgerlich ist: Er hat auch keine Verbindung zum Internet. Bischoff kaufte sich kurzerhand einen Handy-Stick, um via Mobiltelefon an seinem tragbaren Computer wenigstens die elektronischen Nachrichten abzurufen.

„Bilder und Pläne kann ich damit allerdings nicht sinnvoll übertragen“, ärgert sich der Geschäftsmann. Die Telekom weiß um das Problem. „In Göbrichen sind drei Anschlüsse gestört, wahrscheinlich ist in einer Baustelle Wasser in unser Kabelnetz eingedrungen“, sagt Cordelia Hiller, die Sprecherin der Telekom Baden-Württemberg. „Unsere Experten suchen noch den Ort, wo der Kurzschluss entstanden ist“, so Hiller.

Man hoffe, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Wann die drei Kunden aus Göbrichen wieder telefonieren oder ins Datennetz gehen könnten, sei aber noch unklar.