nach oben
15.04.2011

Straubenhardter fährt Pforzheimer Goldliner-Bus

STRAUBENHARDT/PFORZHEIM. Sein Gefährt steht immer im Rampenlicht. Er selbst bleibt lieber im Hintergrund: Edgar Gegenheimer aus Straubenhardt ist Fahrer des Goldliners, des Oldtimerbusses, der seit März 2009 die Goldstadt Pforzheim repräsentiert. In die Kooperation zwischen dem Auwärter-Museum, Eberhardt Reisen und den Schmuckwelten Pforzheim wurde er früh einbezogen.

Insgesamt fährt Gegenheimer seit 26 Jahren für „sein“ Busunternehmen, dessen Chef Richard Eberhardt ihm den 22 Karat-Gold-Oldie als Fahrer anvertraut. „Schon 1980 bei der Einweihung unseres Betriebshofes bin ich einen Oldtimerbus gefahren, einen Rechtslenker Saurer. Der war mit Baujahr 1950 exakt drei Jahre älter als ich“, sagt Gegenheimer. Der Goldliner von 1957 ist auch kein Jungspund. So hat er schon stolze 2,5 Millionen Kilometer auf dem Buckel, besitzt dabei aber noch den ersten Motor.

Zwischengas und Doppelkuppeln gehören für den Goldbusfahrer ebenso dazu wie vorausschauendes über die Straßen zu rollen. Das Mikrofon, mit dem er Fahrgäste auf bustechnische Feinheiten oder Sehenswürdigkeiten draußen hinweist, legt er vor Kurven stets aus der Hand. Denn dann ist Kurbeln angesagt – ohne Servolenkung.