nach oben
03.02.2011

Touristik-Offensive bei facebook & Co.

ENZKREIS/PFORZHEIM. Soziale Netzwerke wie facebook oder twitter dienen längst nicht mehr nur unterhaltsamen Chats oder brandaktuellen Kurz-Neuigkeiten. Um Projekte und Kampagnen professionell zu vermarkten, nutzen beispielsweise auch Touristik-Einrichtungen diese Kommunikationsplattformen, zumal das dem Informationsfluss direkt von Kunde zu Kunde ermöglicht.

Ein erfolgreiches Beispiel ist die touristische Werbegemeinschaft Enztal, bestehend aus Enzklösterle, Bad Wildbad und Höfen, die in nur wenigen Wochen 460 Unterstützer bei ihrem Auftritt innerhalb von facebook registrieren konnte. Ebenfalls überzeugt vom Nutzen sozialer Netzwerke ist man bei Touristik & Kur Schömberg. Dort ist laut Till Weigl facebook im zurückliegenden Jahr intensiv für die Kampagne der Glücksgemeinde Schömberg genutzt worden.

Beim Verein Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord sowie beim Verein Kraichgau-Stromberg Tourismus hat man die Vorteile sozialer Netzwerke zwar erkannt, sieht sich aber bislang aus Personalgründen noch nicht in der Lage, professionell bei facebook einzusteigen und einen dort angesiedelten Auftritt zu betreuen. Das Beispiel der Werbegemeinschaft Enztal ist allerdings allen bekannt und löst Zustimmung aus. mar