nach oben
28.10.2011

Überraschung in Neuenbürg: Dekan Trick geht nach Freudenstadt

Mit einer für die Öffentlichkeit überraschenden Meldung wartete gestern Nachmittag die Evangelische Landeskirche in Württemberg auf: Dekan Werner Trick (54) verlässt voraussichtlich zum 1. Mai 2012 Neuenbürg und wird dann neuer Dekan und Pfarrer in Freudenstadt.

Dort tritt er die Nachfolge des künftigen Heilbronner Prälaten Harald Stumpf an. Das Dekanat Freudenstadt ist ihm nicht unbekannt, schließlich versah er zwölf Jahre lang dort den Pfarrdienst. Der in Rosenfeld-Täbingen im Zollernalbkreis geborene Theologe begründete gestern im PZ-Gespräch seinen Weggang so: „Ich bin jetzt fast zwölf Jahre in Neuenbürg. Nach menschlichem Ermessen habe ich noch elf Jahre vor mir. Da stellte sich für mich die Frage, ob es sinnvoll ist, so lange an einer Stelle zu sein. Ich war und bin aber sehr gerne in Neuenbürg.“ Der Kirchenbezirk Freudenstadt ist mit 42 000 Gemeindegliedern größer als das Dekanat Neuenbürg mit 33 000 evangelischen Christen. Voraussichtlich Anfang nächsten Jahres soll die Neuenbürger Pfarr- und Dekanatsstelle ausgeschrieben werden. pm/kn