nach oben
01.08.2011

Unfall nach Herzinfarkt am Steuer

BRETTEN. Offenbar wegen eines am Steuer erlittenen Herzinfarktes hat ein 53-jähriger Autofahrer nach Angaben der Polizei am Montagvormittag auf der K3503 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen die Leitplanken geprallt.

Der Fahrer war gegen 10.40 Uhr von Bretten in Richtung Oberacker unterwegs und verlor kurz vor der Abzweigung nach Büchig auf Grund eines medizinischen Problems das Bewusstsein. Danach kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke, ehe der Beifahrer ins Lenkrad griff und das Fahrzeug bis zum Stillstand abbremste. Während der Beifahrer unverletzt blieb, musste der Fahrzeugführer vom Rettungsdienst reanimiert und in das Krankenhaus Bretten gebracht werden. Der betroffene Abschnitt der Kreisstraße wurde von zwei Funkstreifen des Reviers Bretten bis 11.30 Uhr voll gesperrt.