nach oben
26.10.2011

Unterreichenbach will Straßenlampen stromsparend umrüsten

UNTERREICHENBACH Schon im kommenden Jahr könnte in der Gemeinde Unterreichenbach ein großer Teil der Straßenlampen ausgetauscht werden. Rolf Schönhaar von der Regional AG der EnBW hat dem Gemeinderat verschiedene Modelle aufgezeigt. Insgesamt 374 Straßenleuchten sind nach einer Erhebung der EnBW-Regional AG im Auftrag der Kommune derzeit in der Gesamtgemeinde in Gebrauch.

Knapp 40 Prozent dieser Quecksilberdampflampen – also 160 Stück könnten unkompliziert gegen LED-Leuchten ausgetauscht werden, so die Empfehlung des EnBW-Vertreters. Die Kosten für die neuen Lampen samt Montage lägen allerdings bei mehr als 133 000 Euro. Alternativ könnte Unterreichenbach die Lampen in einer Art Leasing im Ratenkauf und mit Garantieleistungen über zehn Jahren finanzieren. Dann müsste die Kommune aber insgesamt mehr als 190 000 Euro berappen. rec