nach oben
26.08.2008

Verbotene Liebe hinter Gittern: Justizbeamtin hat Verhältnis mit Häftling

HEIMSHEIM. Eine Justizbeamtin im Gefängnis von Heimsheim hat hinter Gittern ein Verhältnis mit einem Häftling gepflegt. Der Leiter der JVA, Hubert Fluhr, bestätigte gestern einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Gegen die 39-Jährige wird nach Angaben der Zeitung wegen „sexuellen Missbrauchs eines Gefangenen“ ermittelt. Laut Fluhr läuft ein Disziplinarverfahren gegen die Beamtin. Die Frau hatte sich Ende Juli wegen der Beziehung selbst angezeigt. Das Verhältnis, das seit Mitte vergangenen Jahres besteht, sei erst durch die Anzeige bekannt geworden, so Fluhr.

Es seien Küsse ausgetauscht worden. Die Frau habe dem Häftling zudem unerlaubterweise einen Ring und eine Uhr geschenkt. Der Mann sitzt eine lebenslängliche Haftstrafe ab. Er wurde mittlerweile verlegt.  dpa