nach oben
23.09.2011

Volksabstimmung trifft Gemeinden nicht unvorbereitet

Bevor überhaupt klar ist, ob die Volksabstimmung im Land über das Schicksal des Stuttgarter Tiefbahnhofs kommt, sind die Stadt- und Gemeindeverwaltungen der Region schon auf den Tag X vorbereitet.

Für das am 27. Novembergeplante Votum werden schon jetzt überall Wahlhelfer gesucht und die Wahlbezirke zum Teil neu zugeschnitten. Außerdem wurden bereits Kuverts bestellt, die bei der Landtagswahl im März nicht mehr nötig waren. kn