nach oben
Eine Behelfsampel wird an der Regelbaumstraße beim Abzweig nach Keltern und Pforzheim aufgestellt: Sie ist eine der Anlagen, die ab dem 6. Juni für Sicherheit sorgen sollen, wenn die B 10 gesperrt ist und die Zeit der großen Umleitungen beginnt. Foto: Seibel
Eine Behelfsampel wird an der Regelbaumstraße beim Abzweig nach Keltern und Pforzheim aufgestellt: Sie ist eine der Anlagen, die ab dem 6. Juni für Sicherheit sorgen sollen, wenn die B 10 gesperrt ist und die Zeit der großen Umleitungen beginnt. Foto: Seibel
19.05.2017

Warum werden rings um Keltern Ampeln aufgebaut?

Keltern. Die Regelbaumstraße zwischen dem Ersinger Kreuz und Birkenfeld, Pforzheim und Keltern ist stark befahren. Da fällt es auf, wenn die Straßenmeisterei dort provisorische Ampeln aufstellt. Der Birkenfelder Horst Groezinger fragte nun, ob die PZ herausfinden kann, warum das passiert. Die Antwort: Die Ampeln sind Vorboten der großen Umleitungen zum Ausbau der B 10.

Behelfsampeln entstehen gerade reihenweise: an der recht gefährlichen Kreuzung der Regelbaumstraße mit der Landesstraße zwischen Pforzheim und Keltern genauso wie auf den Ortsdurchfahrten von Dietlingen und Ellmendingen. Die Anlagen innerorts stehen dabei wie andere PZ-Leser berichten an Zebrastreifen.

Die PZ hat beim Regierungspräsidium in Karlsruhe (RP) für die Leser nachgefragt, welchen Hintergrund die Ampel-Arbeiten haben, die von der Straßenmeisterei des Enzkreises im Auftrag des RP erledigt werden. Demnach dienen sie der Vorbereitung für die großen Umleitungen, die für den Ausbau der B 10 zwischen Wilferdingen und dem Ersinger Kreuz nötig werden. Die PZ hatte darüber schon berichtet. Laut RP-Sprecher Uwe Herzel werden diese Vorbereitungen bis in die Woche vor Pfingsten andauern. Sie sollen die Sicherheit erhöhen, wenn der erwartet starke Ausweichverkehr die B 10-Baustelle umgehen muss. Die Umleitung gilt ab dem 6. Juni. Dann ist zwei Wochen lang die Kreuzung bei Wilferdingen mit dem Abzweig nach Nöttingen gesperrt – der Umweg führt dann vom Ersinger Kreuz über Keltern, Auerbach und Langensteinbach zur B 10 in Kleinsteinbach. Ist die Kreuzung ab 19. Juni wieder auf, bleiben Regelbaumstraße und Kelterns Ortsdurchfahrten Umleitungsstrecken. Nur kann man dann von Ellmendingen aus wieder direkt über Nöttingen zur B 10.