nach oben
18.09.2008

Was bedeutet der Notruf Mayday?

Mayday ist das internationale Notrufsignal im Sprechfunk. Es ist ein Standard, der verwendet wird, egal, ob man zu Lande, zu Wasser oder in der Luft in Not gerät. Im Funkverkehr hat Mayday oberste Priorität.

Im Flugverkehr zum Beispiel kann Mayday auf der aktuellen Frequenz des Flugs oder auf einer speziellen Notruffrequenz gesendet werden, die auf allen Flugplätzen überwacht wird. Wie ein Notruf abgesetzt wird, ist ebenfalls standardisiert. In der Praxis wird er aber oft so gestaltet, wie es für schnelle Hilfe nötig ist. Im Flugverkehr kann die Stelle, die den Notverkehr steuert, anderen Funkstille auferlegen. Auch diese Anordnung wird mit Mayday kenntlich gemacht. Es geht um möglichst weitreichende Verständlichkeit.
Die deutschen Feuerwehren haben das 2003 für Atemschutzeinsätze übernommen. Im Notfall soll dreimal Mayday gerufen und dann Rufname, Standort, Lage und der Gerätedruck beim Atemschutz genannt werden.
Das englische Wort Mayday bezeichnet eigentlich den Maifeiertag.
Im Funkverkehr ist es die Verballhornung eines ursprünglich französischen Standards: „M‘aidez“ heißt „helfen Sie mir“. Englisch wurde daraus Mayday – einfach, weil es fast genauso klingt.