nach oben
19.04.2011

Wen wundert's? - Mit 2,6 Promille Auto "abgewürgt"

BRETTEN. Während der Verkehrsregelung bei einem Unfall auf der K3568 zwischen Sprantal und Bretten haben Beamte des Polizeireviers Bretten am Montagabend einen stark alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 59-jährige Fahrer des Wagens fiel nach Polizeiangaben auf, weil er sein Fahrzeug "abgewürgt" hatte und deshalb eine andere Autofahrerin aufgefahren war. Schon beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug hatte der Fahrer leichte Probleme, gab aber technische Probleme an seinem Wagen als Grund für sein Verhalten an.

Der Aufforderung eines Polizisten, zum Streifenwagen zu folgen, kam der Mann nur sehr zögerlich nach. Rasch war dann auch der Grund dafür ersichtlich. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille, weshalb ihm im Krankenhaus Bretten von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.