nach oben
14.09.2010

Zu schnell gefahren: Frontalzusammenstoß provoziert

CALW. Ein 21-jähriger VW-Fahrer ist beim Überholvorgang mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Er war mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 463 von Kentheim in Richtung Calw unterwegs.

Am Ortsausgang von Kentheim schloss er auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf. Da seine Geschwindigkeit zum Abbremsen zu hoch war, scherte er aus, um einen Überholvorgang einzuleiten. Trotz einer Vollbremsung konnte er einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Renault, der von einer 45-jährigen Frau gesteuert wurde, nicht mehr verhindern.

Beide Fahrer wurden mit leichten Verletzungen in das Calwer Kreiskrankenhaus eingeliefert. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde von der Polizei beschlagnahmt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt 20.000 Euro.