nach oben
17.08.2011

Züge kamen verspätet in Karlsruhe an

ENZKREIS/PFORZHEIM. Fahrgäste der Bahn kamen am Mittwochvormittag von Mühlacker und vom Pforzheimer Hauptbahnhof später in Karlsruhe an. Nach einem Suizidfall auf einem Gleis bei Stuttgart-Zuffenhausen sei der Abschnitt bis zum Stuttgarter Hauptbahnhof zwei Stunden lang überlastet gewesen, so ein Sprecher der Bahn.

30 Züge mussten umgeleitet werden, insgesamt 70 Züge hätten ihr Ziel mit bis zu 15 Minuten Verspätung erreicht, so die Bahn. Die S-Bahn um 10.46 Uhr von Pforzheim nach Karlsruhe kam durch, der Interregio-Zug um 11.30 Uhr hatte aber über zehn Minuten Verspätung. Fahrgäste des Regionalzugs um 12.13 Uhr mussten damit rechnen, Karlsruhe erst erheblich später zu erreichen. Ab 13 Uhr normalisierte sich der Zugverkehr. rst