nach oben

Rocker kontra Türsteher - Hells Angels, United Tribuns, Black Jackets, Gremium, Red Legion

An diesem Tatort vor einem Friseurgeschäft in Heidenheim, den gerade Ermittler der Polizei untersuchen, soll im April 2016 ein Mitglied der rockerähnlichen Gruppierung Black Jackets auf zwei Männer der United Tribuns gefeuert haben, von denen einer an den Schüssen starb.
Baden-Württemberg

Revierkampf bis zum Tod - Rockerprozess startet nach Todesschüssen

Heidenheim/Ellwangen. Wegen tödlicher Schüsse im Rockermilieu im schwäbischen Heidenheim steht ein 26-jähriger Mann ab Dienstag wegen Mordes vor Gericht. Das Mitglied der Black Jackets soll im April vor einem Friseurgeschäft auf zwei Männer der United Tribuns gefeuert haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Das 29 Jahre alte Opfer starb zwei Tage später im Krankenhaus an den Schusswunden, sein damals 25 Jahre alter Bruder wurde lebensgefährlich verletzt. ... mehr

Bei einer Razzia im Raum Stuttgart wurden Räume von Mitglieder der United Tribuns durchsucht. Diese Aktion war der vorläufige Höhepunkt eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, der Zuhälterei und Vergewaltigung.
Baden-Württemberg

Razzia bei United Tribuns - Ermittlungen wegen Menschenhandels

Stuttgart. Mit einer Razzia bei Mitgliedern und Unterstützern der der rockerähnlichen Gruppierung United Tribuns vorwiegend im Raum Stuttgart fand ein schon länger andauerndes, umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, der Zuhälterei und Vergewaltigung einen vorläufigen Höhepunkt. Bei den Durchsuchungen wurde nicht nur umfangreiches Beweismittel, darunter Computer, Datenträger, Smartphones, Geschäftsunterlagen und typische Rockerinsignien sichergestellt, es gab auch eine Verhaftung. ... mehr

Überall in Deutschland gründen sich Chapter der „Osmanen“ wie in Frankfurt (Bild). Jetzt soll es die rockerähnliche und wohl den nationalistischen „Grauen Wölfen“ nahestehende Gruppierung auch in Pforzheim geben. Foto: Roessler
Pforzheim

„Osmanen“ nisten sich in Pforzheim ein - Verbindung zu Rechtsextremisten?

Pforzheim. Manche Dinge verschwinden nie ganz. Das gilt, auch was Pforzheim betrifft, sowohl für „Black Jackets“ als auch für die „United Tribuns“ – rockerähnliche Gruppierungen, die zum Teil ihr Geld im Rotlicht-Milieu machten. Sie schienen in der Goldstadt Geschichte zu sein. „Die haben sich nicht in Luft aufgelöst – nur aus der Vergangenheit gelernt“, sagt einer, der sich beruflich mit dem Milieu befasst und keinesfalls genannt werden will. Insbesondere dann nicht, wenn es um die jüngste Ausweitung der Szene geht – um die „Osmanen“, eine mutmaßlich aus Istanbul gesteuerte türkisch-nationale Kuttenträger-Vereinigung, die am vergangenen Sonntag in einer Pforzheimer Disko auf der Wilferdinger Höhe ein lokales Chapter – gewissermaßen einen Ortsverein – im Rahmen eines „World Meetings“ gründete. ... mehr

Ein gefesselter Mann wird in Leipzig während einer polizeilichen Maßnahme an der Eisenbahnstraße weggeführt. Bei einer S
Brennpunkte

Polizei ermittelt mutmaßlichen Todesschützen im Rockermilieu

Leipzig (dpa) - Nach Schüssen im Leipziger Rockermilieu mit einem Toten und drei Verletzten hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen schoss ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels am Samstag auf Angehörige der verfeindeten United Tribunes, wie die Polizei mitteilte. ... mehr

Baden-Württemberg

29-Jähriger stirbt nach Schüssen in Heidenheim

Einer der durch Schüsse in Heidenheim getroffenen Männer ist tot. Er starb am Samstag an seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der 29-Jährige war am Donnerstag auf einer Straße von drei Schüssen getroffen worden. Hintergrund war eine Fehde im Rocker-Milieu. ... mehr

Deutschland

Polizei geht gegen Hells Angels vor - neun Männer verhaftet

Köln. Die Kölner Polizei hat neun Verdächtige aus dem Milieu der Rockergruppe Hells Angels verhaftet. Die Männer im Alter zwischen 21 und 32 Jahren sollen unter anderem an einer tödlichen Schießerei in einer Gaststätte und an einer Schießerei mit drei Verletzten an einem Kiosk beteiligt gewesen sein. ... mehr

Deutschland

Hells Angel schießt Bandido vorsätzlich nieder - Urteil: 4,5 Jahre Haft

Er setzte seine Frau als Lockvogel ein, um einen verfeindeten Rocker in die Falle zu locken: Sieben Jahre nach Schüssen vor der Therme in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) hat das Kieler Landgericht einen Rocker zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt. Doch der 42-jährige «Hells Angel» fehlte bei der Urteilsverkündung am Freitag - er ist in Thailand mit einer zweiten Ehefrau. ... mehr

Baden-Württemberg

Revierkämpfe von Straßengangs: Mutmaßliche Unterstützer der Red Legions vor Gericht

Stuttgart. Nach Revierkämpfen von Straßengangs im Frühjahr im Raum Stuttgart stehen seit Mittwoch zwei mutmaßliche Unterstützer des verbotenen Vereins Red Legion vor Gericht. Die beiden sollen am 29. März in Ludwigsburg im Pulk von 50 Anhängern der rockerähnlichen Gruppe einen Aufmarsch der rivalisierenden United Tribuns angegriffen haben. Gewaltsam wehrten sie sich gegen die Polizei, die versuchte, die Gangs auseinanderzuhalten. ... mehr

Baden-Württemberg

Pforzheimer in U-Haft: United Tribuns und Hells Angels im Menschenhandel?

Stuttgart. Spezialeinheiten der Polizei haben am Dienstag drei Männer und eine Frau aus der Rockerszene festgenommen, die Frauen zur Prostitution gezwungen haben sollen. Darunter auch ein Pforzheimer, der zu der ehemaligen Türsteher-Clique "United Tribuns" gehörte. Die weiteren Verdächtigen im Alter von 24 bis 29 Jahren stammen aus den Landkreisen Böblingen und Freudenstadt. Sie sollen Mitglieder bei den "Hells Angels" sein. Ihnen wird schwerer Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung vorgeworfen. ... mehr

Verschiedene Waffen wurden in Pforzheim bei einer Razzia bei Mitgliedern der United Tribuns gefunden. Danach wurde es in Pforzheim ruhig um Türsteher-Clique. In Reutlingen aber gibt es jetzt anscheinend Zoff zwischen den United Tribuns und den Rockern der Hells Angels.
Baden-Württemberg

Schon wieder Bandenkrieg zwischen United Tribuns und Hells Angels?

Bei einer Auseinandersetzung unter Angehörigen verschiedener Rockergruppierungen sind am Montagabend bei einem Schnellrestaurant in Reutlingen mehrere Männer leicht verletzt worden. Während bei den meisten der verletzten Beteiligten keine ärztliche Behandlung erforderlich war, wurde ein 34-jähriger aus Schwäbisch Gmünd ambulant im Krankenhaus behandelt, weil er eine oberflächliche Stichverletzung am Rücken davongetragen hatte ... mehr

Baden-Württemberg

Razzia und Festnahmen: Schlag gegen Streetgangs "United Tribuns" und "Stuttgarter Kurden"

Schlag gegen Streetgangs: Rund 50 Polizeibeamte haben am frühen Dienstagmorgen Wohnungen in Ingersheim, Esslingen, Gemmrigheim, Bietigheim-Bissingen, Murr und Steinheim an der Murr durchsucht und dabei drei Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 24 Jahren festgenommen. Die Durchsuchungs- und Festnahmeaktion bildete den vorläufigen Höhepunkt kriminalpolizeilicher Ermittlungen, die nach den Auseinandersetzungen im Zuge einer Machtdemonstration der Streetgangs "United Tribuns" und "Stuttgarter Kurden" am 29. März in Ludwigsburg eingeleitet wurden. ... mehr

Foto: Symbolbild
Baden-Württemberg

Rivalisierende Banden: LKA erwägt waffenfreie Zone in Stuttgart

Im Kampf gegen rivalisierende Banden in Stuttgart plädiert das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg laut einem Bericht für eine Waffenverbotszone in der Stadt. «Diese Straßengangs treten nicht nur auf öffentlichen Plätzen auf, sondern laufen auch durch Wohngebiete», sagte der LKA-Inspektionsleiter für organisierte Kriminalität, Sigurd Jäger, den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag). ... mehr

Baden-Württemberg

Hells Angels wehren sich gegen Kutten-Verbot

Stuttgart. Der Rockerclub Hells Angels in Stuttgart will sich erneut gegen das Verbot seiner Motorrad-Kutten mit den typischen Abzeichen wehren. Am Samstag will sich Club-Präsident Lutz Schelhorn dazu äußern. Er hält das Verbot von Innenminister Reinhold Gall (SPD) für rechtswidrig, auch eine Klage hatte Schelhorn im vergangenen Herbst nicht ausgeschlossen. ... mehr

Weltweit

Bundesinnenminister verbietet Rockerclub Satudarah MC

Berlin/Essen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Rockerclub Satudarah MC verboten. Polizisten durchsuchten am Dienstagmorgen in fünf Bundesländern Vereinsheime und Wohnungen der Gruppe. «Von dem Verein geht eine schwerwiegende Gefährdung für individuelle Rechtsgüter und die Allgemeinheit aus», teilte eine Sprecherin des Ministeriums am Morgen mit. ... mehr

Foto: Symbolbild
Weltweit

Aufflammende Rocker-Gewalt: Vier Verletzte in Nordrhein-Westfalen

Bei Gewaltausbrüchen in der Rockerszene sind in Nordrhein-Westfalen mindestens vier Menschen in der Silvesternacht verletzt worden. Sie erlitten Schüsse und Messerstiche. In der Düsseldorfer Altstadt seien zwei Männer angeschossen worden, als Hells-Angels-Rocker versucht hätten, einen Club zu stürmen. ... mehr

Nach Großrazzia in Bordellen: Ermittlungen im Rockermilieu.
Baden-Württemberg

Nach Großrazzia in Bordellen: Ermittlungen im Rockermilieu

Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt im Zuge einer Razzia in Großbordellen gegen 15 Beschuldigte im Alter von 21 bis 70 Jahren. Mehrere davon zählten zur rockerähnlichen Gruppierung United Tribunes aus Stuttgart und Bosnien, teilten die Behörde und das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg am Montag mit. ... mehr