nach oben

Rugby-Bundesliga: Erfolgsmodell TV Pforzheim

Die Rugby-Spieler vom TV Pforzheim haben auch im dritten Spiel nach dem Aufstieg in die Bundesliga Grund zum Jubeln. Sie blieben bislang immer siegreich.
Die Rugby-Spieler vom TV Pforzheim haben auch im dritten Spiel nach dem Aufstieg in die Bundesliga Grund zum Jubeln. Sie blieben bislang immer siegreich. © Privat
10.09.2011

104:24-Sieg: Pforzheimer Rugby-Spieler mischen Bundesliga auf

Pforzheim. Rugby hat Tradition in Pforzheim, auch wenn über die Jahre hinweg die Erfolge eher bescheiden waren. Umso unbescheidener spielt der TV Pforzheim jetzt in der Rugby-Bundesliga. Drittes Spiel, dritter Sieg – das macht unterm Strich Platz 1. Kein schlechter Schnitt für einen Verein, der in der Vorsaison erst den Aufstieg von der 2. Liga geschafft hat und in der Saison davor drittklassig war. Mit 104:24 wurde RK 03 Berlin vom Alten Reitturnierplatz unterm Mäurach gefegt.

Lange wird das aber nicht mehr so gehen, denn die Rugby-Spieler müssen bis Jahresende den Platz räumen. Ersatz haben sie im Rattach auf dem Gelände des ehemaligen 1. FC Eutingen gefunden. Dann dürfte sich auch die Parksituation für die Fans entspannt haben, denn die scheinen immer mehr Gefallen am schnellen, kraftvollen Spiel gefunden zu haben.

Kommenden Samstag, 15 Uhr, wird sich auf dem TVP-Gelände zwischen Enzauenpark und Kanzlerstraße zeigen, was die ersten drei Siege tatsächlich für einen Wert besaßen, denn dann kommt mit SC Frankfurt 1880 einer der vor Saisonbeginn hoch gehandelten Favoriten nach Pforzheim. Hier muss sich das TVP-Team beweisen. tok