nach oben
05.09.2011

80 Kilometer geschwommen

FRECHEN. Zu einem besonderen Wettkampf – dem 50-Stunden- Schwimmen – trafen sich Schwimmer und Schwimmbegeisterte aus ganz Deutschland und insbesondere aus Kölns Umgebung im Terassenfreibad in Frechen. 200 Teilnehmer waren am Freitagmorgen beim Veranstalter gemeldet. Diese legten bis Sonntagmittag eine Gesamtstrecke von 1081,9 Kilometern im Frechener Freibad zurück.

Trotz widriger Wetterbedingungen und mehrerer Unterbrechungen durch Gewitter konnten sich die Veranstalter über eine rege Teilnahme freuen. Emilia Klink aus Neulingen war mit fünf Jahren die jüngste Teilnehmerin und legte beachtliche 1400 Meter zurück. Gewonnen hat Roland Klink aus Neulingen mit 80 000 Metern vor Franz Stefan (60 100 Meter) sowie Wolfgang Höfig und Margret Schiffer, die beide 51 100 Meter zurücklegten. Die erst zwölfjährige Yvonne Klink belegte mit 45 000 Metern immerhin den fünften Platz.„Die Idee zu diesem Wettkampf kam 2008 anlässlich der 50-Jahr-Feier des Freibades auf“, erklärte Markus Ramacher - Betriebsstellenleiter des Freibades Frechen.Seither findet die Veranstaltung jährlich statt.

Den bisherigen Streckenrekord von 66,6 Kilometern hatte Klink schon nach 35 Stunden egalisiert. Aufgrund der verspäteten Anreise und der zahlreichen Zwangspausen wegen starker Unwetter die sich auf insgesamt über 6 Stunden addierten konnte er allerdings die von ihm angestrebten 100 Kilometer nicht erreichen. Trotzdem lobte er die Veranstaltung und vor allem die Veranstalter mit allen Helfern für einen rundum gelungenen Wettkampf und das soziale Engagement für bedürftige Kinder, dem die ganze Veranstaltung gewidmet war.Die Siegprämie spendete die Familie Klink an das Jugendamt Frechen, mit dessen Zusammenarbeit das ganze Projekt ablief. pm