nach oben
19.10.2008

Abstiegskampf wird zum Thema

Aus sportlicher Sicht musste der 1. FC Pforzheim erneut einen Dämpfer hinnehmen. Die 1:3-Niederlage nach Treffern von Bilal Yildiz (20. Minute) für den Club sowie Daniel Bauer (38., 46. und 59.) für den FC Rot zeigte, dass der FCP Leistungsträger wie den verletzten Martin Maier oder den gesperrten Marco Parrotta in dieser Saison nicht ersetzen kann.

In der Offensive erspielten sich die Gastgeber lediglich drei große Tormöglichkeiten durch Caner Korkmaz (21.), Patrick Bito (35.) und Yildiz (58.) – in der Defensive machten sich die Pforzheimer durch haarsträubende, individuelle Fehler das Leben selbst schwer. Obwohl den Spielern Einsatz und Wille keinesfalls abzusprechen waren, lief gegen den FC Rot einfach viel zu wenig zusammen. Die Gäste dominierten die Anfangsphase fast nach Belieben und hätten nach 25 Minuten bereits vier Treffer erzielen können. Durch den verdienten Erfolg ist die Mannschaft von Trainer Günther Stier in der Tabelle am 1. FC Pforzheim vorbeigezogen. Der FCP tritt mit zehn Punkten aus neun Spielen dagegen auf der Stelle und muss sich jetzt sogar mit dem Thema Abstiegskampf auseinandersetzen.