KTV Straubenhardt

zur Dossierseite

Auch Silke Lippok ist nominiert

Frankfurt/Main. Der Deutsche Olympische Sportbund hat 79 weitere Athleten für die Olympischen Sommerspiele in London nominiert. Auf seiner Sitzung in Frankfurt am Main vergab das Präsidium des DOSB am Montag die Tickets an 52 Männer und 27 Frauen. Damit haben bislang 164 Sportler und Sportlerinnen ihre Fahrkarte in die englische Hauptstadt sicher. Mit dabei ist die Pforzheimer Schwimmerin Silke Lippok.

Anzeige

Bereits am 31. Mai hatte der DOSB die ersten 85 Athleten für die Sommerspiele vom 27. Juli bis 12. August berufen. Die letzte Nominierungsrunde findet am 4. Juli erneut in Frankfurt statt. Insgesamt plant der Dachverband des deutschen Sports in London mit rund 380 Sportlern. Zu den am Montag offiziell nominierten Athleten zählt auch die Pforzheimer Schwimmerin Silke Lippok. Die 18-Jährige soll über 200 Meter Freistil, 4 x 100 Meter Freistil und 4 x 200 Meter Freistil starten.

Hoffnungen auf eines der begehrten Olympia-Tickets dürfen sich auch noch Kugelstoßer Marco Schmidt aus Niefern-Öschelbronn und Turner Thomas Taranu von der KTV Straubenhardt machen. Marco Schmidt, der für den VfL Sindelfingen startet, flog am Montag mit der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft nach Helsinki. In der finnischen Hauptstadt finden von Mittwoch bis Sonntag die Europameisterschaften statt. Der Kugelstoß-Wettbewerb ist am Freitag (9.45 Uhr, Qualifikation, 20.20 Uhr Finale). Die Quali-Weite für Olympia beträgt 20,50 Meter. dpa/mm

Autor: dpa/mm

25.06.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige