Ein Doppelschlag des Dreifach-Torschützen Dominik Zenko (9), hier sein Treffer zum 2:0, brachte den FC Dietlingen auf die Siegesstraße. Foto: Hennrich
Ein Doppelschlag des Dreifach-Torschützen Dominik Zenko (9), hier sein Treffer zum 2:0, brachte den FC Dietlingen auf die Siegesstraße. Foto: Hennrich

BFV-Pokal: Zenko schießt Dietlingen weiter - SV Kickers müssen gegen Grunbach ran

BFV-Pokal, In der ersten Runde des BFV-Pokals erwies sich Oberligaaufsteiger TSV Grunbach beim A-Ligisten Karlsruher SV als Meister im Auslassen von Torchancen und musste mit einem knappen 1:0-Erfolg zufrieden sein. Für eine Überraschung sorgte Kreisligist Dietlingen, der die Landesliga-Truppe aus Flehingen mit 3:1 aus dem Pokal warf.

Anzeige

In der zweiten Runde kommt es am kommenden Wochenende zu reizvollen Spielen. So erwartet der SV Kickers Pforzheim den TSV Grunbach, der SV Kieselbronn empfängt den Landesliga-Aufsteiger SV Neuhausen. Der Kracher steigt am Freitagabend in Spielberg, so der heimische SV den Pokal-Titelverteidiger FC Nöttingen erwartet.

Karlsruher SV – Grunbach 0:1. In einem Spiel mit Handballcharakter, mit ganz wenigen Ausnahmen spielte sich die Partie ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber ab und dort hauptsächlich um den Strafraum, feuerte der Oberligaaufsteiger in der Anfangsviertelstunde gleich ein Trommelfeuer auf das Tor des Karlsruher A-Ligisten ab. Dabei hatten die Fuchs-Schützlinge freilich das Visier nicht richtig eingestellt und schossen so nur den Karlsruher Torhüter warm, der sich minütlich steigerte. In der 17. Minute dann doch die Führung, als ein Gewaltschuss von Daniel Reule noch abgewehrt werden konnte, Marco Mössner aber kurzentschlossen abstaubte. Trainer Michael Fuchs war überhaupt nicht zufrieden, weil seine Mannen zu umständlich agierten und mit ihren Chancen nichts anzufangen wussten. „Dass das Tor dann ein Abstauber war, passt so richtig ins Bild“, ärgerte sich Fuchs.

Wettersbach – Kieselbronn 0:3. Wenig Federlesens machte Landesligist Kieselbronn mit dem klassentieferen Gastgeber aus Wettersbach. Vom Anpfiff weg dominierte der FCK das Spiel, ging nach einer guten halben Stunde durch Alexander Ade auch in Führung (34.). Noch vor dem Pausenpfiff legte Andreas Neumann das 2:0 nach (42.), ehe Sascha Mörgenthaler mit einem schön herausgespielten Treffer den Schlusspunkt setzte (61.).

Dietlingen – Flehingen 3:1. Dicke Überraschung in Dietlingen, wo das Team von Trainer Adrian Zündel gegen den Landesligisten aus Flehingen einen Traumstart erwischten: Nach neun Minuten traf Dominik Zenko zum 1:0 und ließ nur zwei Zeigerumdrehungen später das 2:0 folgen. Von diesem Doppelschlag erholten sich die Gäste lange nicht, nahmen dann nach dem Seitenwechsel aber das Heft in die Hand. Schnell glückte durch Ilker Yesilyurt auch der Anschlusstreffer (49.) und trotz einer Ampelkarte wegen Meckerns (50.) machte Flehingen weiter Druck. Nach und nach konnte sich der Pforzheimer Kreisligist aber wieder befreien und als Zenko den alten Abstand wieder hergestellt hatte (73.), war die Partie gelaufen.

Leopoldshafen – CfR Pforzheim 0:7. Mit einem Hattrick in der 19., 30. und 34. Minute stellte Beytullah Yüksel die Weichen für die Pforzheimer auf Sieg. Neinem Foul an Yanick Schramm verwandelte Geburtstagskind Samet Tuzluca den fälligen Strafstoß kurz vor der Pause zum 0:4. Gleich nach der Pause wurde erneut Schramm im Strafraum von den Beinen geholt und Grifo war nun vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich. Per Kopf war dann Simon Schneider zum 0:6 zur Stelle, als Oliver Wiedemann eine gefühlvolle Flanke in den gegnerischen Strafraum schlug. Für den 0:7-Endstand war der eingewechselte Savkin Aykan verantwortlich.

Wössingen – Birkenfeld 1:7. Eine Stunde lang hielten die Wössinger munter mit, konnten die frühe Gästeführung von Simon Mössner per Strafstoß auch ausgleichen. Dann machten Mössner (60.) und Timo Kusterer (65.) mit einem Doppelschlag aber alles klar und in den letzten 20 Minuten konnten Rafael Krämer (72.), erneut Mössner (77.) und Tobias Ehrismann (81., 88.) das Ergebnis noch auf 7:1 stellen.

Neureut – Feldrennach n. V. 2:1. Erst in der Verlängerung fielen in Neureut die Tore. Erst brachte Michael Kwasny die Hausherren mit 1:0 in Front (99.), dann glich Damir Licina aus (110.) und kurz vor Ende der Verlängerung war es Florian Meyer, der Neureut zum verdienten Sieger machte.

SV Kickers Pforzheim – Forst 4:1. Die Kickers begannen stark, verpassten aber die mögliche Führung – und plötzlich lagen die Gäste in Führung (35.). Mit noch mehr Offensivkraft gingen die Gastgeber Hälfte zwei an und schnell konnte Lukas Buck ausgleichen (50.). Die schnellen Pforzheimer Angreifer machten nun mächtig Druck und folgerichtig sorgte Andrejevic für die 2:1-Führung (65.), die Marco Heidegger nur wenig später auf 3:1 ausbaute (68.), ehe Celebi den Schlusspunkt setzte (72.).

Beiertheim – Neuhausen 0:1. Die Biet-Elf erwischte den besseren Start, ging nach zwölf Minuten in Front, als Philipp Kern mit einem Schrägschuss erfolgreich war. Danach fanden die Hausherren besser ins Spiel, gestalteten die Partie ausgeglichen und hatten Chancen. Neuhausens Torhüter Markus Brasch erwies sich aber als Meister seines Fachs.

Zeutern – Langenalb n. V. 2:1. Im Duell zweier Kreisligisten waren die Hausherren in Abschnitt eins zielstrebiger, führten zur Pause mit 1:0. Deutlich mehr Spielanteile nach dem Seitenwechsel dann für Langenalb, das Zeuterner Tor schien aber zunächst wie vernagelt. In der 85. Minute endlich der erlösende Ausgleichstreffer durch Micoli, in der Verlängerung sorgte dann aber ein Abwehrfehler doch noch für das Aus.

Wildbad – Blankenloch n. E. 4:6. Durch ein Eigentor gingen die Gäste in Front, Serkan Thtiyar sorgte für den 1:1-Pausenstand. Nach gut einer Stunde ging Blankenloch erneut in Führung, die bis in die Schlussminute hielt. Dann wurde der aufgerückte Wildbader Torhüter Reichle im Strafraum gefoult und Kleinheinz verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:2. Im Elfmeterschießen setzte sich der Gast mit 4:2 durch. mk

Autor: mk

29.07.2012
Artikel teilen


Neuhausen
Postleitzahl: 75242
Einwohner: 5.434

Bürgermeister:
Oliver Korz, Tel: 07234 9510-10

Bürgermeisteramt Neuhausen
Pforzheimer Straße 20
75242 Neuhausen

Tel: 07234 9510-0
Fax: 07234 9510-50
E-Mail: mail(at)neuhausen-enzkreis.de
URL: http://www.neuhausen-enzkreis.de
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 27. November 2014
9° C stark bewölkt
Veranstaltungen in Neuhausen
Heute finden keine Veranstaltungen statt.
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Anzeige




Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Do, 27.11.2014 15:13
Aktuelle Videos
Anzeige