Geschafft: Nach dem entscheidenden Elfmeter in der Relegation wird Spielertrainer Rene Merkel (links) gefeiert. Foto: Frohnmeyer
Geschafft: Nach dem entscheidenden Elfmeter in der Relegation wird Spielertrainer Rene Merkel (links) gefeiert. Foto: Frohnmeyer

Bezirk Enz/Murr: Spvgg Mönsheim über die Relegation zurück in die A-Liga

Die Spvgg Mönsheim ist zurück. Über die Relegation wurde der Aufstieg in der Kreisliga A2 Enz/Murr geschafft. Am Sonntag wartet mit dem Spiel beim GSV Hemmingen die erste Bewährungsprobe für das junge Mönsheimer Team.

Anzeige

Die Ansprüche im Heckengäu sind bescheiden. „Wir müssen schauen, dass wir zwei Mannschaften hinter uns lassen können“, sagt Trainer Rene Merkel. Schließlich nimmt sein Team die neue Klasse ohne Verstärkungen von außerhalb in Angriff. Einige Jugendspieler rücken auf. Dafür ging Angreifer Philipp Bentel. Und auf Mittelfeldspieler Heiko Frohnmeyer, der ab Oktober in Freiburg ist, muss das Team ebenfalls für einige Zeit verzichten.

Ein klares „Jein“

Auf die Frage, ob er auch als Spieler wieder ins Geschehen eingreift, antwortet Rene Merkel mit einem klaren „Jein“. Eigentlich wollte sich der 36-Jährige endgültig auf die Bank zurückziehen. Doch angesichts der Herausforderung nach dem Aufstieg rechnet der gelernte Stürmer, der im Fußballkreis Pforzheim beim TSV Wurmberg-Neubärental und beim SV Neuhausen aktiv war, selbst mit Einsätzen, wahlweise im Mittelfeld oder im Angriff.

Immerhin können die Mönsheimer auf ihre Nervenstärke bauen. Die half ihnen in der Relegation. Dabei hatte vergangene Saison zunächst – nach 18 Spielen ohne Niederlage – alles nach dem direkten Aufstieg ausgesehen. „Da haben wir die Liga beherrscht“, sagt Steffen Hildebrand von der Vereinsleitung. Doch in der Rückrunde schwächelte das Team. Der Vorsprung schmolz, am Ende stand die Relegation.

Die wurde dann zur Mönsheimer Erfolgsgeschichte. Erst wurde Kosovar Kornwestheim 2:0 besiegt, dann gab es in der entscheidenden Partie gegen den Viertletzten der A-Liga, den GSV Hemmingen, ein 5:4 nach Elfmeterschießen. Alle Mönsheimer trafen, Merkel verwandelte den letzten Elfer. Und das reichte, weil Mönsheims Torhüter Jan Christoph Henning einmal hielt.

Kurios: Im ersten Spiel in der A-Klasse geht es auch wieder gegen Hemmingen. Denn der GSV blieb doch noch oben, weil dem Tabellenzweiten der A-Liga der Aufstieg in die Bezirksliga Enz/Murr gelang.

Autor: Udo Koller

28.08.2012
Artikel teilen


Neuhausen
Postleitzahl: 75242
Einwohner: 5.434

Bürgermeister:
Oliver Korz, Tel: 07234 9510-10

Bürgermeisteramt Neuhausen
Pforzheimer Straße 20
75242 Neuhausen

Tel: 07234 9510-0
Fax: 07234 9510-50
E-Mail: mail(at)neuhausen-enzkreis.de
URL: http://www.neuhausen-enzkreis.de
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 02. Oktober 2014
21° C sonnig
Veranstaltungen in Neuhausen
Heute finden keine Veranstaltungen statt.
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Anzeige




Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Do, 02.10.2014 06:22
Aktuelle Videos
Anzeige