nach oben
24.09.2011

Deutlicher Heimsieg für SG Pforzheim/Eutingen

Nach einer Niederlage und einem Zittersieg in den beiden ersten Saisonspielen ist der SG Pforzheim/Eutingen im dritten Auftritt der neuen Spielzeit ein überzeugender Heimerfolg gelungen. Gegen das ersatzgeschwächte Team von Salamander Kornwestheim gelang den Oberliga-Handballern aus der Goldstadt am Samstagabend ein 29:17 (13:10).

Spannend war nur die erste Halbzeit, in der die SG Pforzheim/Eutingen in der Abwehr gut stand, im Angriff aber einige Chancen liegen ließ. So gerieten die Gastgeber, bei denen Spielmacher Manuel Mönch sein Comeback nach einer Muskelverletzung feierte, sogar vom 5:6 bis zum 9:10 immer wieder in Rückstand. Kurz vor der Pause nutzten die Pforzheimer aber eine längere Überzahlsituation, um auf noch auf 13:10 wegzuziehen. Nach dem Seitenwechsel baute die SG dann schnell ihren Vorsprung bis auf acht Tore aus. Davon erholten sich die Gäste, bei denen mit Christopher Tinti und Damir Marjanovic zwei der wichtigsten Torschützen fehlten, nicht mehr. Die Gastgeber hingegen ließen nicht mehr locker. Beste Torschützen beim Sieger waren Philipp Schückle (6), Marius Hufnagel (6), Alexander Lipps (5/3) und Manuel Frietsch. Rückhalt der starken Abwehr war ein sicherer Peter Pcola im Tor.