nach oben
29.09.2016

FC Birkenfeld will oben dranbleiben

Pforzheim. Spitzengruppe oder Mittelfeld? Zumindest kurzfristig wird diese Frage für den 1. FC Birkenfeld (Platz 5) am kommenden Sonntag im Landesliga-Spitzenspiel gegen den FC Kirrlach (Platz 3) beantwortet. „Wenn wir am zweiten Platz dranbleiben wollen, müssen die Punkte im Erlach bleiben“, sagt Marco Bäumer. Der 08-Trainer glaubt auch, dass seine Mannschaft stark genug ist, diese Ziel zu erreichen, auch wenn mit Timo Kusterer, Samet Tuzluca, Alex Lang und Pascal Schroth eine Reihe wichtiger Spieler urlaubs- oder verletzungsbedingt fehlen. „Wir haben trotzdem noch einen guten Kader“, betont Bäumer.

Im Pforzheimer Derby stehen sich die Aufsteiger FV Niefern und FSV Buckenberg gegenüber. Buckenbergs Coach Norbert Volsitz erwartet ein Spiel auf Augenhöhe. Mit Ausnahme von Stürmer Rick Rokohl sind alle Spieler einsatzbereit. Der FV Niefern ist in der Breite besser aufgestellt als Buckenberg und geht daher als leichter Favorit in dieses Spiel.

Der 1. CfR Pforzheim II muss bereits am Samstag beim stark gestarteten FC Östringen ran. Nach dem jüngsten Derbysieg gegen den FSV Buckenberg fährt das Team von Trainer Gökhan Gökce dennoch mit breiter Brust in den Kraichgau.

Mit dem SV Fortuna Kirchfeld erwartet der FC Nöttingen II am Sonntag (17.00 Uhr) einen unbequemen Gegner. Der Aufsteiger aus dem Kreis Karlsruhe ist gut in die Landesliga gestartet. Dennoch geht die Regionalliga-Reserve, die zuletzt im Derby gegen Niefern überzeugte, als Favorit in die Partie.