nach oben
03.01.2011

FC Nöttingen: Michael Fuchs wird Trainer beim TSV Pfaffenrot

NÖTTINGEN. Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat der FC Nöttingen einige Personalveränderungen bekannt gegeben. So wird der sportliche Berater des FCN, Michael Fuchs, ab sofort dem Karlsruher Kreisligisten TSV Pfaffenrot unter die Arme greifen und dort bis zum Saisonende als Trainer fungieren. Sein Auftrag ist es, den TSV Pfaffenrot vor dem Abstieg in die Kreisklasse A zu bewahren.

Der befreundete TSV Pfaffenrot kam, bedingt durch die Trennung von Ihrem bisherigen Trainer Goran Erceg, auf den FCN zu und suchte nach einer Interimslösung bis zum Saisonende. Der in die Anfrage mit eingebundene Michael Fuchs erklärte sich spontan bereit, diese Mission bis zum Saisonende zu übernehmen. Seine Tätigkeit als sportlicher Berater beim FCN wird Michael Fuchs parallel weiterführen.

Eine Veränderung gab es auch im Kader von Oberliga-Trainer Michael Wittwer. So wurde der Vertrag mit Defensivspieler Enes Karakoca in beidseitigem Einvernehmen zum 31. Dezember 2010 aufgelöst. Den Platz von Enes Karakoca wird ab sofort Thomas Ernst übernehmen. Thomas Ernst stammt aus der eigenen Jugend und hat durch beständige Leistungen im Perspektivkader auf sich aufmerksam gemacht. Weiterhin ist man bis zum Transferschluss am 31. Januar auf der Suche nach einem rechten Außenverteidiger sowie einem Offensivspieler. Die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt am 14. Januar. Bis zum Rückrundenstart am 19. Februar beim Kehler FV wurden 5 Testspiele (SC Neuburgweier, TSV Reichenbach, Spvgg. Durlach-Aue, VfR Mannheim und SG Sonnenhof Großaspach) vereinbart.

Den Perspektivkader von Trainer Adolf Weidlich haben im Winter gleich 3 Spieler verlassen. Dies sind Timo Penzinger (1. FC Kieselbronn), Tim Jörn (1. FC Bauschlott) und Torhüter Denis Baral (Ziel unbekannt).