25. August 2012

FC Nöttingen

zur Dossierseite
header dossier fc nöttingen
Da geht's zum Tor. FCN-Trainer Michael Wittwer (Archivbild) musste bis zur 83. Minute warten, um den Ausgleich der Nöttinger zum 2:2 zu erleben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff waren die Außenseiter vom Offenburger FV mit 2:1 in Führung gegangen. 
Da geht's zum Tor. FCN-Trainer Michael Wittwer (Archivbild) musste bis zur 83. Minute warten, um den Ausgleich der Nöttinger zum 2:2 zu erleben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff waren die Außenseiter vom Offenburger FV mit 2:1 in Führung gegangen. 
© PZ-Archiv

FC Nöttingen scheitert fast an Favoritenbürde: 2:2 gegen OFV

Nach der viel versprechenden Oberliga-Premiere des FC Nöttingen beim FC Singen 04 hatten sich die Lila-Weißen gegen den Offenburger FV ebenfalls einen Sieg im ersten Heimspiel der Saison ausgerechnet. Die Rollen waren klar verteilt: Der OFV kam als Außenseiter zum Favoriten FCN. Gegangen sind die Südbadener jedoch mit einem Punkt im Gepäck. Sie erzwangen im Panoramastadion ein 2:2.

Anzeige
Bildergalerie: Heimpremiere: FC Nöttingen nur 2:2 gegen Offenburger FV
FG_120825_No??ttingenOffenburg_004.jpg FG_120825_No??ttingenOffenburg_035.jpg FG_120825_No??ttingenOffenburg_005.jpg

Es hatte nach rund einer halben Stunde eigentlich recht gut ausgesehen für die Nöttinger. Der FCN besaß Chancen, wartete vergeblich auf einen Elfmeterpfiff, hatte aber schon einmal Maß genommen. Folgerichtig hämmerte Mittelfeldspieler Mario Bilger in der 36. Minute aus 15 Metern Entfernung mit einem Linksschuss das Leder zum 1:0 für den FCN in die Offenburger Maschen.

Doch die Freude über die Führung währte nur vier Minuten. Dann schlugen die Offenburger eiskalt und das auch noch in zweifacher Ausführung zu: Die beiden Stürmer Fabian Herrmann (40. Minute, Linksschuss im Fünfmeterraum) und Christian Seger (45. Minute, Rechtsschuss aus zehn Metern Distanz) drehten das Ergebnis zu einer 2:1-Halbzeitführung für den OFV.

Im ersten Heimspiel der neuen Oberliga-Saison wollten die Nöttinger allerdings ihrer Favoritenrolle gerecht werden. FCN-Trainer Michael Wittwer hatte vor dem Spiel erklärt, dass die Nöttinger wohl das Spiel machen müssten, dabei allerdings „viel weniger Platz zum Kontern haben“ werden. Angesichts der Ausgangspositionen beider Teams war das keine Überraschung: Der FC Nöttingen ist in der Oberliga etabliert, kann und will vorne mitspielen, während die Südbadener als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben haben.

Eine klare Rollenverteilung - doch es dauerte bis zur 83. Minute, ehe Angreifer Leutrim Neziraj das Kräfteverhältnis etwas zurecht rücken und wieder ein Lächeln auf Wittwers Gesicht zaubern konnte. Aus kurzer Distanz bugsierte er mit einem Rechtsschuss das Leder ins gegnerische Tor. Mit dem späten 2:2 hätte der FCN noch gut leben können, aber zum einen wollte man im ersten Heimspiel mehr zeigen, zum anderen verblieben da ja noch inklusive einer möglichen Nachspielzeit etwa rund zehn Spielminuten. Und wie schnell die Offenburger zu Torerfolgen kommen können, hatten sie ja schon in der ersten Halbzeit bewiesen. Für die Nöttinger Fans im Panoramastadion begann also kurz vor Schluss noch einmal das kollektive Nägelkauen.

Aber alles Zittern, alles Hoffen half nicht. Es blieb beim 2:2 – und bei der Erkenntnis, dass man als Favorit nicht nur das Spiel machen, den Gegner beherrschen und den Ball nach vorne treiben muss, sondern eines ganz besonders im Blick haben sollte: Mehr Tore zu schießen als der Gegner. Ein zweiter Sieg im zweiten Spiel (die Premiere war ein 2:0-Sieg beim FC Singen 04) hätte dem FCN früh Respekt in der Oberliga verschafft. Jetzt heißt es am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im heimischen Panoramastadion nachzulegen. Dann kommt der FC Astoria Walldorf zum FCN. tok

Autor: tok

26.08.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «













Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Welches Fußballspiel würden Sie gerne im Video sehen?
PZ-news auf Facebook


Webcam
Sa, 25.10.2014 19:31
Aktuelle Videos
Anzeige