nach oben
Kurzfristig ins KKS-Team rückte Robin Fäßler. Foto: Faulhaber
Kurzfristig ins KKS-Team rückte Robin Fäßler. Foto: Faulhaber
18.10.2016

KKS Königsbach: Sieg und Niederlage zum 2.-Liga-Saisonstart

Mit einem Sieg gegen Gastgeber SV Ebhausen und einer Niederlage gegen den SV Schopp ist die Reserve des KKS Königsbach in ihre dritte Saison in der 2. Bundesliga Luftgewehr Südwest gestartet. Bevor es allerdings losging, hatte Trainer Philipp Wüst erstmal die kurzfristige Krankmeldung von Dominik Merz, seiner deutschen Nummer eins, zu verkraften. So mussten die hinter der 18-jährigen Französin Judith Gomez rangierenden Schützen aufrücken, wodurch Robin Fäßler (19) kurzfristig ins Team kam, normalerweise eine Stütze der dritten KKS-Mannschaft.

Die erste Begegnung zum Start in die neue Saison fiel dann auch entsprechend knapp mit 3:2 für den SV Schopp aus – auch wenn die Königsbacher mit 1939:1934 das bessere Ringverhältnis hatten. An Position eins agierte Judith Gomez souverän und gewann mit tagesbesten 398 Ringen gegen Tanja Perec (385). Yvonne Wrobel (385), ebenfalls gesundheitlich etwas angeschlagen, musste sich Sonja Schäfer (386) knapp geschlagen geben, während KKS-Neuzugang Hannes Hummel (390) gegen Gianna Fiola (388) den zweiten Punkt für den KKS lieferte. Stefan Duss (387) gegen Eva Naudsch (390), sowie Robin Fäßler (379) gegen Katja Schmitz (385) lauteten die weiteren Ergebnisse.

Ein anderes Bild gegen Ebhausen: Judith Gomez blieb mit erneuten 398 Ringen gegen Ramona Kugele (394) ungeschlagen, Yvonne Wrobel (388) kam gegen Andreas Kugele (386) zum Sieg, Hannes Hummel (387) zog gegen Alex Müller (391) den Kürzeren. Stefan Duss (388) gegen Mark Wegerer (387) und Robin Fäßler (378) mit dem entscheidenden Punkt gegen Lisa Frank (377) sorgten für das 4:1-Endergebnis.

„Das Gesamtergebnis geht in Ordnung“, resümierte Trainer Philipp Wüst, „auch weil wir kurzfristig umdisponieren mussten.“ Lob zollte der Coach besonders Judith Gomez, die sich gegenüber dem Vorjahr nochmal deutlich gesteigert habe. „Sie ist auch in Zukunft unsere Stütze“, so Wüst. Ebenso würdigte er den selbstlosen Einsatz von Yvonne Wrobel, die auch gesundheitlich angeschlagen das Team stark unterstützt habe. Ihren nächsten „kleinen“ Wettkampf mit nur einer Begegnung bestreitet die KKS-Reserve am 6. November beim SSV Kronau gegen den SV Wiesensteig.

Alle Ergebnisse und die Tabelle – Königsbach liegt an dritter Position – im Internet unter:www.bundesliga.dsb.de