Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Hart oder herzlich? Ob es am Sonntag beim KSC wie nach dem letzten Frankfurt-Spiel gegen 1860 München (links) oder wie beim Karlsruher Gastspiel bei den „Löwen“ im Juli 2011 (rechts) zugehen wird, hängt wohl auch vom Ergebnis des letzten
Hart oder herzlich? Ob es am Sonntag beim KSC wie nach dem letzten Frankfurt-Spiel gegen 1860 München (links) oder wie beim Karlsruher Gastspiel bei den „Löwen“ im Juli 2011 (rechts) zugehen wird, hängt wohl auch vom Ergebnis des letzten Rundenspiels ab.Dedert/Kneffel
Hart oder herzlich? Ob es am Sonntag beim KSC wie nach dem letzten Frankfurt-Spiel gegen 1860 München (links) oder wie beim Karlsruher Gastspiel bei den „Löwen“ im Juli 2011 (rechts) zugehen wird, hängt wohl auch vom Ergebnis des letzten
Hart oder herzlich? Ob es am Sonntag beim KSC wie nach dem letzten Frankfurt-Spiel gegen 1860 München (links) oder wie beim Karlsruher Gastspiel bei den „Löwen“ im Juli 2011 (rechts) zugehen wird, hängt wohl auch vom Ergebnis des letzten Rundenspiels ab.Dedert/Kneffel
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

KSC gegen Frankfurt: Angst vor Ausschreitungen

Die Bilanz ist eindeutig – und für den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC erschreckend: Vor fremdem Publikum war für die blau-weißen Abstiegskämpfer in dieser Saison fast nichts zu holen.

Anzeige

Einem Sieg und drei Unentschieden stehen 13Niederlagen gegenüber. Hoffnung macht da, dass der KSC am Sonntag im heimischen Wildparkstadion antritt, wo er sich mit einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt zumindest Relegationsplatz16 sichern könnte. Doch die hessischen Fans wollen in Scharen ihren bereits sicheren Aufstieg feiern, das Gästekontingent wurde von 3400 auf 5000 Karten aufgestockt. Gut möglich also, dass das Heim- zu einem gefühlten Auswärtsspiel wird.

„10000, diese Zahl ist Quatsch“, kommentiert KSC-Pressesprecher Jörg Bock die in Fanforen kolportierte Zahl Frankfurter Anhänger, die den Weg in den Wildpark finden würden. Und doch: Mehr als die 5000 Rot-Schwarzen, die sich Gästekarten in den Blöcken E1, E2 und E3 gesichert haben, werden es mit Sicherheit werden: Zum einen haben sich bereits einige Frankfurt-Fans auf Umwegen mit Tickets für Block E4 eingedeckt. Noch gestern Nachmittag wurden solche für 30 bis 40 Euro (regulär 10 Euro) im Online-Auktionshaus Ebay verkauft – mit Hinweisen wie „Gästeblock E4“ oder „perfekt für Gästefans“. Zum anderen hatte der KSC, als er Mitte April das Gästekontingent aus Sicherheitsgründen erhöhte, auf seiner Internetseite mitgeteilt: „Die bisherige Zahl der Kartenanfragen in Frankfurt lässt erwarten, dass rund 10000 Fans nach Karlsruhe anreisen.“

Ob 5- oder 10000: Möglich ist auf jeden Fall, dass dann auch einige der Frankfurt-Anhänger mit dabei sind, die am Sonntag nach ihrem Spiel gegen 1860 München zum Gästefanblock stürmten. Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke, um die Situation unter Kontrolle zu halten. Auch deswegen hat sich die Karlsruher Polizei in einem offenen Brief an die Anhänger gewandt. Der Tenor: „Brisanz und Spannung gehören auf das Spielfeld und nicht ins Verhältnis zwischen Fans und Polizei.“

Ob der Appell Erfolg hat, ist offen. Denn zugleich wird die Stimmung durch das ohnehin angespannte Verhältnis der Karlsruher und Frankfurter Ultra-Gruppierungen angeheizt: Die Ultras aus der Bankenstadt kündigen auf ihrer Homepage bereits an, im Wildpark „im besten Fall die Badenser in die 3.Liga schießen“ zu wollen.

Autor: Simon Walter

02.05.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

St.Georg
02.05.2012
KSC gegen Frankfurt: Angst vor Ausschreitungen

Abstieg für den KSC mehr...

Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «













Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Welches Fußballspiel wollen Sie im Video sehen?
PZ-news auf Facebook


Webcam
Do, 02.10.2014 16:30
Aktuelle Videos
Anzeige