nach oben
13.08.2010

KSC verliert im DFB-Pokal gegen FC Ingoldstadt

INGOLDSTADT/KARLSRUHE. Der Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt hat mit dem Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals einen gelungenen Saisonauftakt gefeiert. Der Aufsteiger aus Oberbayern bezwang am Freitag im Duell der Zweitligisten den Karlsruher SC mit 2:0 (1:0) und machte damit den ersten Pflichtspielsieg im neuen Stadion perfekt.

Torschützen für die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger waren Kapitän Stefan Leitl (25. Minute) und Moritz Hartmann (72.). Das Team von KSC-Trainer Markus Schupp muss sich nach der Pokalpleite nun auf die Liga konzentrieren.

Druckvoll begann die Heim-Elf von Trainer Michael Wiesinger die Partie. Die erste Großchance hatten vor 6600 Zuschauern aber die Gäste: Der frühere Bayern-Profi Andreas Görlitz fälschte einen KSC-Schuss an den Querbalken ab (19.). Wenig später hatten dann aber die Hausherren Grund zum Jubel: Von der Strafraumgrenze traf Leitl mit einem überlegten Schuss zur Führung. Nach dem Wechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, doch am Ende machte Hartmann alles klar für einen gelungenen Pokal-Abend des Zweitliga-Neulings.