26. Mai 2012

Kreisklasse A1 Pforzheim: Ersingen II muss ins Abstiegsspiel

PFORZHEIM. Nachdem die Entscheidungen an der Spitze bereits gefallen waren, war im Tabellenkeller noch Spannung angesagt. Wimsheim entledigte sich durch den Heimerfolg über Ersingen II seiner Abstiegsängste, schickte den Gegner damit in das Relegationsspiel gegen den Zweiten der A-Liga 2, den SC Pforzheim.

Anzeige

Kieselbronn II – Ölbronn-Dürrn 1:4. Ein hochverdienter Auswärtserfolg für die SG. Nach Gegentoren in der 8. und 25. Minute verkürzte Tasminder für Kieselbronn. Schon drei Minuten später hatte der Gast den Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Das 1:4 war nach 88 Minuten fällig.

Stein – Wurmberg-Neubärental 1:3. Mit einem gehaltenen Foulelfmeter bewahrte TSV-Torhüter Sobiech seine Mannschaft vor einem Rückstand. In der zweiten Hälfte bekam der Gast zusehends Oberwasser und kam folgerichtig zu drei Toren durch Hausner (48.), Rücker (53.) und Reci (68.). Ein weiterer Foulelfmeter bescherte Stein den Ehrentreffer.

Zaisersweiher – Ötisheim 2:3. Mit Unterstützung des einheimischen Torhüters, der entgegen dem bisherigen Saisonverlauf keinen guten Tag erwischt hatte, hatten Oehler und Steiner schon nach sieben Minuten zwei Tore vorgelegt. Nachdem Oehler in der 11. Minute sogar auf 3:0 erhöht hatte, schien die Partie entschieden. Der Meister verkürzte allerdings durch zwei Altuntas-Tore kurz vor der Halbzeit auf 2:3 und drängte auf den Ausgleich, der indes nicht gelingen wollte.

Ispringen – Bilfingen 1:0. Schon in Durchgang eins ließen beide Mannschaften zahlreiche Torchancen aus. Das Tor des Tages gelang Tegel nach 50 Minuten. Sechs Minuten später bot sich dem Gast die größte Möglichkeit zum Ausgleich, doch scheiterte man mit einem Strafstoß an FC-Torhüter Schönthaler. Weitere Ispringer Chancen blieben ungenutzt.

Knittlingen – Singen II 3:1. Ein verdienter Sieg für Knittlingen, den Galato schon nach vier Minuten mit dem 1:0 einleitete. Erst nachdem Weber (68.) und Mehmet (79.) erhöht hatten, war Singen mit dem Ehrentreffer durch Matuschek an der Reihe.

Niefern II – Enzberg 2:0. Niefern hatte mit einem Tor in jeder Halbzeit eine optimale Ausbeute zu verzeichnen, während Enzberg selbst hochkarätigste Möglichkeiten nicht verwerten konnte.

Wimsheim – Ersingen II 2:1. Nach nervösem Auftakt war die Erleichterung kurz nach der Pause groß, als Klingel zur TSV-Führung einschob. Dennoch bekam Wimsheim das Spiel nicht in den Griff, musste nach 62 Minuten durch einen Handelfmeter den Ausgleich hinnehmen. Doch nur fünf Minuten später war es Schöpf, der die Hausherren erneut nach vorn brachte, womit letztlich der Klassenerhalt gesichert war.

Nußbaum – VfB Pforzheim 1:2. In der überlegen geführten ersten Halbzeit boten sich Nußbaum schon in den Anfangsminuten glasklare Einschussmöglichkeiten. Zumindest Stefan Rössger vermochte eine davon zu verwerten. Umso überraschender der Ausgleich zwei Minuten vor dem Wechsel, als De Antuono aus dem Nichts traf. Noch dicker kam es in der zweiten Halbzeit, als Abasovic den VfB in Führung und damit zum Sieg schoss. Der FC spielte zwar ansehnlich, aber vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug. sb

26.05.2012
Artikel teilen


Wurmberg
Postleitzahl: 75449
Einwohner: 2.906

Bürgermeister:
Jörg Michael Teply, Tel: 07044 9449-1

Bürgermeisteramt Wurmberg
Uhlandstraße 15
75449 Wurmberg

Tel: 07044 9449-0
Fax: 07044 9449-40
E-Mail: info(at)wurmberg.de
URL: http://www.wurmberg.de
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 01. Oktober 2014
22° C heiter
Veranstaltungen in Wurmberg
Heute finden keine Veranstaltungen statt.
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Anzeige




Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Mi, 01.10.2014 14:15
Aktuelle Videos
Anzeige