nach oben
Auch wenn es im Sportfreunde-Strafraum wie bei diesem Seitfallzieher von Ispringens Niklas Finger manchmal brannte: Am Ende siegte Mühlacker. Ripberger
Auch wenn es im Sportfreunde-Strafraum wie bei diesem Seitfallzieher von Ispringens Niklas Finger manchmal brannte: Am Ende siegte Mühlacker. Ripberger
16.10.2016

Kreisklasse A1: Teams aus Mühlacker sorgen für Spannung

Diese Duelle in der Fußball-Kreisklasse A 1 hatten es in sich: Zaisersweiher verteidigte die Tabellenführung mit einem 1:0-Sieg bei 08 Mühlacker. Ausgerutscht ist Ispringen (1:2 gegen SF Mühlacker), so dass Wilferdingen nach dem 1:1 in Nußbaum auf Rang drei vorrücken konnte. Deutlich machte es dagegen Knittlingen mit dem 6:0 gegen Kieselbronn II.

Nußbaum – Wilferdingen 1:1. Die Seiten wurden noch torlos gewechselt, dann brachte Julian Walch die Wilferdinger nach 66 Minuten mit 1:0 in Führung. Die Freude im Alemannen-Lager währte aber nur kurz. Acht Minuten später sorgte Ovidiu-Nicolae Iernutian vom Elfmeterpunkt aus für den 1:1-Ausgleich.

Buckenberg II – Ersingen II 3:0. Nach ereignisarmem ersten Durchgang wurden die Seiten torlos gewechselt. Dann gab der FSV Gas und ging in Front, als sich eine weite Freistoßflanke aus der eigenen Hälfte von Wendt überraschend ins lange Toreck senkte. Hiller legte in der 80. Minute das 2:0 nach und fünf Minuten später traf Walz zum 3:0-Endstand.

Singen II – Lienzingen 0:3. In einem zunächst ausgeglichenen Spiel machte der Gast in der Viertelstunde vor der Pause mehr Druck und landete durch Mesut Demirdak (33.) und Florian Barth (36.) einen Doppelschlag. Nach Wiederbeginn versuchten die Germanen, das Blatt zu wenden. Der Aufsteiger ließ aber nichts anbrennen und als Michele Barbitta in der 80. Minute zum 0:3 getroffen hatte, war die Sache gelaufen.

08 Mühlacker – Zaisersweiher 0:1. In einem hochklassigen Spiel hatten die Senderstädter die erste Möglichkeit, ein Freistoß von Koc klatschte aber an den Innenpfosten und sprang wieder ins Feld. Nach 21 Minuten dann die Gästeführung durch Denis Öztürk. Dabei blieb es trotz Chancen auf beiden Seiten – wobei 08 in der Nachspielzeit die große Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Tokgöz vergab aber freistehend.

Ispringen – SF Mühlacker 1:2. Die Senderstädter erwiesen sich in Durchgang eins als Meister in Sachen Effektivität, erspielten sich zwei gute Tormöglichkeiten und nutzten beide eiskalt aus. Ebert war dabei zum 0:1 erfolgreich (40.) und mit dem Pausenpfiff legte Maxin das 0:2 nach. Nach dem Seitenwechsel dominierte Ispringen, hatte aber zunächst bei einem Kopfball von Reule an den Pfosten Pech (52.), ehe er per Freistoß verkürzte (60.). Weitere Chancen blieben aber ungenutzt.

Ötisheim – Göbrichen 0:1. Ein ausgeglichenes Spiel ging in Ötisheim über die Bühne, wobei beide Seiten großen Wert auf eine gute Defensivarbeit legten. So blieben Chancen Mangelware und eigentlich schien alles auf ein torloses Remis hinauszulaufen, ehe Al Khaldi in der 72. Minute das Leder nach einer Ecke zum Gästesieg über die Linie stocherte.

Königsbach – Enzberg 0:1. Verdienter Gästesieg in einem Spiel, das viele Wünsche offen ließ. Zu harmlos agierten beide Mannschaften über weite Strecken. Vor allem die Gastgeber boten eine enttäuschende Leistung und waren nach dem frühen Gästeführungstreffer von Kirschbaum nicht ansatzweise in der Lage, das Spiel noch zu drehen.

Knittlingen – Kieselbronn II 6:0. Vom Anstoß weg gaben die Fauststädter klar den Ton an und Ufuk Kocaoglu legte auch gleich einen Doppelpack zur 2:0-Führung vor (3., 4.). Mirko Burmistrak erhöhte nach 39 Minuten auf 3:0, dann scheiterte Kocaoglu mit einem Elfmeter am Gästetorhüter (42.), aber Sven Thome besorgte doch das 4:0 (44.). Kocaoglu nutzte dann einen Elfmeter zum 5:0 (48.), ehe die Gäste selbst mit einem Eigentor das halbe Dutzend vollmachten (88.).

Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<