nach oben
01.06.2011

Landesliga: Grunbach steigt auf - Kieselbronn muss bangen

GRUNBACH/KIESELBRONN. Der TSV Grunbach holte sich am Mittwochabend die nötigen Punkte für den Aufstieg aus der Landes- in die Verbandsliga. Mit einem 3:2-Auswärtssieg in Kirrlach sind die Grunbacher nun schon am vorletzten Spieltag sicherer Aufsteiger.

Der knappe Auswärtssieg brachte die entscheidenden Meisterschaftspunkte für die Grunbacher, die ihren Erfolgskurs der vergangenen Jahre jetzt in der Landesliga fortsetzen können. Die vorzeitige meisterschaft ermöglichte Verfolger FC Spöck. Die kamen nämlich beim FC Flehingen nicht über ein 1:1 hinaus.

Der 1. FC Kieselbronn muss nach dem mageren 0:0 gegen SVK Beiertheim hingegen weiter bangen: Durlach-Aue kommt mit dem unerwarteten 3:2-Auswärtssieg in Ittersbach auf einen Punkt an die Kieselbronner ran. Und dieser eine Punkt entscheidet über das Abrutschen auf einen Abstiegsrang. Ob die Kieselbronner die Klasse halten können, entscheidet sich also erst am letzten Spieltag.

Der 2:1-Heimsieg von FC Fatihspor Pforzheim gegen TSV 05 Reichenbach ist nur ein Bonbon für die Fans der Pforzheimer Landesligisten. Die sind nämlich schon ein sicherer Absteiger. Immerhin: Sie werden beim Abstieg nicht die rote Laterne tragen müssen. dot

Landesliga Mittelbaden

Mittwoch, 1. Juni, 18.45 Uhr:

Post Südstadt Karlsruhe - FV Graben 4:3

1. FC Kieselbronn – SVK Beiertheim 0:0

FC Östringen – FC Nöttingen II 3:1

FC Germania Forst – Spvgg Oberhausen 9:0

FC Fatihspor Pforzheim – TSV 05 Reichenbach 2:1

FC Flehingen – FC Spöck 1:1

FC Olympia Kirrlach - TSV Grunbach 2:3

VfR Ittersbach – Spvgg Durlach-Aue 2:3