nach oben
Das Tor des Tages erzielte Birkenfelds Alex Hoffmann (links) im Derby gegen den 1. CfR Pforzheim II mit Daniel Calo in der 87. Minute.  Becker
Das Tor des Tages erzielte Birkenfelds Alex Hoffmann (links) im Derby gegen den 1. CfR Pforzheim II mit Daniel Calo in der 87. Minute. Becker
16.10.2016

Landesliga: Später Treffer sichert Derby-Sieg

In der Fußball-Landesliga Mittelbaden war die Punktausbeute der Pforzheimer Teams mit Ausnahme des 1. FC Birkenfeld, der im Derby den 1. CfR Pforzheim II mit 1:0 bezwang, relativ bescheiden. Der FV Niefern kann mit dem 1:1-Unentschieden aus Heidelsheim zufrieden sein. Trainer Uwe Rhein vom FC Nöttingen II war mit der Spielweise seines Teams nicht unzufrieden, trotz der 1:2-Niederlage bei der Spitzenelf Mutschelbach. Der FSV Buckenberg wollte gegen Spöck gewinnen, am Ende reichte es nur zu einem 1:1-Remis.

Büchig – Kirrlach 0:8. Die Hausherren waren gegen ein goß aufspielendes Kirrlach total überfordert. Schon zur Pause stand es 0:5, ehe erst kurz vor dem Ende Mayer (80.) und Telle (85./89.) mit ihren Toren für den Endstand sorgten. Im ersten Durchgang trafen Redekop (20./43.), Rindone (25./35.) und Akdemir (33.)zur klaren 5:0-Führung.

Ettlingenweier – Langensteinbach 0:0. Das Nachbarderby verlief äußerst fair. Beide Teams waren gleichwertig und abwehrstark, so dass es mit der gerechten torlosen Punkteteilung endete.

Birkenfeld – CfR Pforzheim II 1:0. Das Derby stand bis zum Spielende auf des Messers Schneide. In der ersten Hälfte hatte Pforzheim bessere Möglichkeiten, Birkenfeld traf einmal die Latte. Auch nach der Pause hatte Birkenfeld einen Aluminiumtreffer, aber die Entscheidung wollte lange nicht fallen. Auch mit 10 Spielern, Leuzzi mußte wegen Foulspiels vorzeitig vom Feld (72.) blieb der CfR gefährlich. Erst Alex Hofmanns Abstaubertor (87.) bedeutete den 1:0-Heimerfolg, womit der FCB wieder auf dem Weg in die obere Region ist.

Mutschelbach – Nöttingen II 2:1. Der erste Distanzschuss von Jonas Konstandin in den Torweinkel brachte die 1:0-Führung für den ATSV (36.). Bis dahin und auch bis zur Pause hatte der Hausherr ein klares optisches Übergewicht. Nach dem 1:1 durch Daniel Faas (60.) änderte das Rhein-Team die Taktik und spielte offensiver. Trotz des zweiten Treffers von Konstandin (65.), der zum 2:1 führte, blieben die Gäste gefährlich und dem Ausgleich sehr nahe.

Östringen – Kirchfeld 0:3. Nach gutem Start des FCÖ übernahm der Gast schnell das Kommando und traf bis zur Pause dreimal. Krahl (10./25.) und Tesanovic (34.) besorgten die Treffer. Kirchfelds starker Keeper vereitelte die wenigen Torchancen des FCÖ im zweiten Durchgang.

Buckenberg – Spöck 1:1. Um aus dem Tabellenkeller zu kommen, hätte man beim FSV dringend einen Dreier gebraucht. Aber es wurde nur ein 1:1-Remis, denn die Gäste gingen durch Grizely mit 1:0 in Führung (44.). Arthur Wandschura besorgte lediglich das 1:1 (51.), den folgenden Foulelfmeter parierte Spöcks Keeper (60.). Thomas Hewig, der frühere FSV-Torjäger sorgte bei seinem Comeback für mehr Druck.

Heidelsheim – Niefern 1:1. In dem zähen Spiel hielt sich das Kolbe-Gästeteam lange gut. erstnach einer Stunde bekam der FCH die Partie in Griff. Nach dem dem 1:0 durch Torjäger Erich Strobel (82.), schienen beim FVN die Felle davon zu schwimmen, aber der eingewechselte Cem Tatar vollendete die schöne Vorarbeit durch Julian Schöpf mit dem Tor zum 1:1-Endstand (88.). Es war eine gerechte Punkteteilung, nachdem zuvor beide Abwehrreihen nicht viel zugelassen hatten.

Espanol Karlsruhe – Mingolsheim 2:2. Nach dem 1:0 durch Benny Siebert (37.) und dem 1:1 von Daniel Wasmer (75.) zeichnete sich eine Punkteteilung ab. Aber Valencia Rivadas 2:1 (89.) hätte Espanol fast den Dreier gebracht, wenn nicht Fabian Fingler in der letzten Minute den 2:2-Ausgleichstreffer für den starken Aufsteiger markiert hätte. ri.