nach oben
20.04.2017

Landesliga: Spannender Abstiegskampf

Pforzheim. Zwei Spieltage müssen die Handballer in den badischen Spielenklassen noch absolvieren. In der Badenliga der Männer hat die SG Pforzheim/Eutingen II gegen die TG Eggenstein am Samstag letztmals Heimrecht. Den Mannen von Carsten Lipps und Matthias Cullmann ist Platz drei nicht mehr zu nehmen. Der TV Bretten muss am Samstag die Hausaufgabe gegen die SG Stutensee/Weingarten erfolgreich lösen, wenn man den letzten Strohhalm im Abstiegskampf nicht verlieren will.

In der Verbandsliga der Männer will Meister HC Neuenbürg beim Heimspiel gegen den TV Eppelheim den Titel mit seinen Anhängern feiern. Der TV Ispringen kann im Duell zweier Absteiger die Rote Laterne an Gastgeber TV Büchenau abtreten.

Da es aus der Verbandsliga der Männer drei Absteiger in die Südgruppe der Landesliga der Männer geben kann, droht es dort vier Absteiger zu geben. Aus diesem Grunde geht es in den Spielen TV Calmbach – SG Graben/Neudorf und HSG Walzbachtal II – HSG Pforzheim noch um den Ligaerhalt. Der Viertletzte TV Calmbach (17:23 Punkte) kann Graben/Neudorf (16:24) mit einem Sieg endgültig hinter sich lassen. Außerdem haben die Calmbacher mit dem Gegner aus der Rheinebene wegen der derben 21:39-Vorrundenniederlage noch eine Rechnung offen. Auch die HSG Pforzheim (18:24) ist noch nicht ganz auf der ganz sicheren Seite. Und gegen den Tabellennachbarn Walzbachtal II (17:23) zählen die Punkte doppelt.

In der Badenliga der Frauen gibt Absteiger SG Pforzheim/Eutingen daheim gegen den TSV Rot seine Abschiedsvorstellung.

In der Landesliga der Frauen ist die noch gefährdete SG Pforzheim/Eutingen II im Derby mit der HSG Pforzheim II, die noch Meister werden kann, krasser Außenseiter. gl.