nach oben
14.07.2008

Lippok zum Abschluss in zwei Endläufen

MONTERREY. Am letzten Tag der Schwimm-Junioren-WM in Monterrey/Mexiko stand die Pforzheimerin Silke Lippok noch einmal in zwei Endläufen. Über 50 Meter Freistil wurde sie am Sonntagabend (Ortszeit) Siebte in einer Zeit von 26,38 Sekunden. Es gewann die Französin Elodie Schmitt (25,88). Auf Platz fünf landete die deutsche Staffel über 4 x 100 Meter Lagen.

Silke Lippok ging als Startschwimmerin in der Rückenlage ins Wasser. Sie erreichte nach 1:04,22 Minuten auf dem sechsten Platz den Wendepunkt. Die deutsche Staffel wurde am Ende Fünfter. Es gewannen die USA, die auch den Medaillenspiegel nach der Ende der WM klar anführt mit neunmal Gold, und je sechsmal Silber und Bronze. Die 14-köpfige deutsche Mannschaft, in der Silke Lippok (SSG Pforzheim) mit 14 Jahre jüngstes Teammitglied gewesen ist, gewann je einmal Gold und Bronze sowie siebenmal Silber.

Silke Lippok, die heute aus Mexiko zurückkehrt, gewann am Donnerstagabend (Ortszeit) Silber über 100 Meter Freistil und am Samstagabend erneut Silber mit der 4 x 100 Meter Freistilstaffel. mm