nach oben
08.04.2010

Nachholspiele: Eisingen übernimmt Tabellenführung

Eine Reihe von Nachholspielen stand am Donnerstagabend auf dem Programm. Dabei übernahm Eisingen in der Kreisklasse A I mit einem glatten 3:0-Sieg in Ötisheim wieder die Tabellenführung. Die dürfte in der Kreisklasse A II dem SV Büchenbronn dagegen verloren gehen. Denn die Höhenstädter verloren bei der SG Neusatz-Rotensol mit 1:2, während der 1. FC Dietlingen nach dem Spielausfall gegen Ersingen II, der Gast konnte keine Mannschaft stellen, mit drei Punkten am grünen Tisch rechnen darf.

Keine Blöße gab sich in der Kreisklasse B II Spitzenreiter Hamberg, der bei Bad Wildbad II mit 4:0 gewann. Wieder auf Platz zwei gerückt ist der SV Hohenwart nach dem 2:0-Derbysieg gegen Tiefenbronn.


Kreisklasse A 1
Ötisheim – Eisingen 0:3. Von diesem Spiel war leider kein Spielbericht zu erhalten.


Kreisklasse A 2
Dietlingen – Ersingen II ausgefallen, da Ersingen II keine Mannschaft stellen konnte.

Neusatz-Rotensol – Büchenbronn 2:1. Die Hausherren begannen offensiv und gingen auch in Front, als Alexander Vogel einen Freistoß in den Winkel zirkelte. Danach verpassten Bock mit einem Kopfstoß an den Pfosten und Stirner das mögliche 2:0 und plötzlich hatte Marco Cigno für die Büchenbronner ausgeglichen (51.). In der Folge flachte das Spiel zunächst ab, um in den Schlussminuten endlich wieder Fahrt aufzunehmen und auch das Siegtor der SG zu präsentieren, als Kevin Kramer nach einer Vogel-Ecke erfolgreich war.

Weiler – Bad Wildbad 0:2. Die Badstädter waren schon in Durchgang eins die bessere Mannschaft und legten durch zwei Treffer von Roberto Stoffl auch eine 2:0-Führung vor. Mit dem Pausenpfiff hätte Sahin verkürzen können, scheiterte aber mit einem Elfmeter erst am Gästetorhüter und setzte dann die vom Unparteiischen angesetzte Wiederholung neben das Tor. Damit hatte es sich für Weiler auch schon, nachdem im Angriff einfach nichts zusammen laufen wollte.


Kreisklasse B 2
Bad Wildbad II – Hamberg 0:4. Souveräner Auftritt des Spitzenreiters, der zur Pause mit 1:0 führte, nachdem Toksöz mit einem Kopfstoß erfolgreich war. Gleich nach Wiederbeginn sorgte Toksöz auch für die Vorentscheidung, als er das Leder aus 20 Metern unter die Latte jagte. Nach einer Ecke staubte Pföhler zum 0:3 ab, ehe Biemel mit einem Volleyschuss in den Torwinkel den Schlusspunkt setzte.

Hohenwart – Tiefenbronn 2:0. Hohenwart setzte im Derby die ersten Akzente und ging durch Sven Birke auch gleich in Front (7.). In der Folge nahm der Gast das Spiel mehr und mehr in die Hand, entwickelte vor allem nach der Pause viel Druck. Hohenwarts Abwehr ließ sich aber nicht überraschen und als Alexander Birke zum 2:0 getroffen hatte (84.), war die Messe gelesen.

Steinegg – Dietlingen II 0:2. Nach verhaltenem Beginn beiderseits legten die Winzer kurz vor der Pause einen Zahn zu und gingen auch prompt in Front (40.). Mehr Spielanteile nach dem Wechsel für Steinegg, wiederholt lag auch der Ausgleich in der Luft, dann entschied ein Konter aber die Partie zugunsten der Gäste (75.).


Kreisklasse B 3
Bauschlott II – Nussbaum II 2:1. Furioser Beginn in Bauschlott mit dem FCB-Führungstreffer durch Bastian und dem postwendenden Nußbaumer Ausgleich durch Decker. Danach ein über weite Strecken ausgeglichenes Platten-Derby, das Hilt nach einer Stunde mit einem abgefälschten Weitschuss glücklich für die Bauschlotter entschied.

Langenalb II – Calmbach II 3:5. Die Langenalber spielten zwar munter mit und hätten sich auch einen Punktgewinn verdient gehabt, am Ende setzte sich mit den Calmbachern aber die cleverere Mannschaft durch. Torschützen für die Gastgeber waren Egginger, Lechner und Conzelmann.