nach oben
11.11.2011

Nöttingen II vor Topspiel

Pforzheim. Eng geht es zu in der Fußball-Landesliga. Nur zwei Zähler trennen den Ersten und den Sechsten. Der FC Nöttingen II (2.) steht trotz Heimvorteil gegen PS Karlsruhe vor einer schweren Aufgabe. Feldrennach muss nach Ittersbach. Der FC Kieselbronn und die Kickers Pforzheim stehen vor scheinbar leichten Partien.

Schon am morgigen Samstag (14.30 Uhr) stehen die Sportfreunde Feldrennach beim Gastspiel gegen den VfR Ittersbach vor einer schweren Aufgabe. Nur mit einem Sieg kann die Alessi-Elf ihren Platz im gesicherten Mittelfeld behaupten.

Der FCN II empfängt am Sonntag (14.30 Uhr) den Tabellenfünften Post-Südstadt Karlsruhe. Aufgrund der Ausgangslage ist mit einer interessanten Partie zu rechnen. Denn mit den Karlsruhern ist die beste Auswärtsmannschaft (5 Spiele – 5 Siege) zu Gast. Als Außenseiter gehen die Lila-Weißen aber nicht ins Spiel. Schließlich sind sie zu Hause noch ungeschlagen und ihrerseits die beste Heimmannschaft der Liga.

In der Partie des FC Kieselbronn am Sonntag (14.30 Uhr) beim SVK Beiertheim scheinen die Karten klar verteilt zu sein. Gegen den Tabellenzwölften gelten die Kieselbronner, die seit sieben Begegnungen ungeschlagen sind, als deutlicher Favorit. Mit einem Sieg könnten sie sich weiter in der Spitzengruppe festsetzen.

Auch der SV Kickers Pforzheim sollte gegen die Gäste aus Östringen, die auswärts noch sieglos sind, am Sonntag (14.30 Uhr) drei Punkte einfahren. het