nach oben
Stark gehalten: SG-Torfrau Isabelle Wahl.  Foto: Ripberger
Stark gehalten: SG-Torfrau Isabelle Wahl. Foto: Ripberger
17.10.2016

Nur Siege für die Frauen in der Baden- und Landesliga

Pforzheim. Pforzheims Handball-Frauen können mit dem vergangenen Spieltag zufrieden sein. Die SG Pforzheim/ Eutingen meldet den ersten Sieg als Badenligist und auch die Perspektivvertretungen der SG und der HSG waren in der Landesliga erfolgreich.

Badenliga

SG Pforzheim/Eutingen – TV Schriesheim 26:21. Erster Sieg und dann auch noch die Rote Laterne an den TSV Malsch los geworden. Die Basis legten die Schützlinge von Henning Rupf mit einer konsequenten 6:0-Abwehr und einer starken Torfrau Isabelle Wahl. Über die 1. Und 2. Welle schossen die Eutingerinnen eine schnelle 8:2-Führung heraus. 16:8 hieß es zur Halbzeit. Bis zum 23:15 in der 50. Minute lief alles optimal. SG Pforzheim/Eutingen: Wahl, Wlaschenek, S. Reubelt 1, Sauerwald 4, J. Hädrich, Maldonado, T. Schneider, Klarmann 4, Wolfrum 2, Kraus 1, Hufnagel 6, F. Reubelt, Krettek 1, Engelhardt 7/4

Landesliga

HSG TB/TG 88 Pforzheim II – TG Eggenstein 30:22. Mit einem sicheren Sieg verteidigte die HSG III im Spiel gegen Eggenstein ihre Pole-Position. Bis zum 17:15-Spielstand in der 40. Minute war Eggenstein noch dabei, dann setzte sich die besser besetzte Bank der Pforzheimerinnen durch.HSG TB/TG 88 Pforzheim II: Schuller, Mischung – Baumann 2. Wild 3, Laura Maschek 1, Schaible 1, Pfeiffer 3, Bub 3, Schuller, Armbruster 8/4, Armbruster-Döring 4, Weingärtner 2, Schäfer 2. Cordier 1

SG Pforzheim/Eutingen II – TV Ettlingenweier 23:22. Die Eutingerinnen liefen zunächst stets einem Rückstand hinterher. Erst ab der 40. Minute entschied der Aufsteiger das Spiel.SG Pforzheim/Eutingen II: Wlaschenek, Tanja Schneider – Mohrlok, Sasse 5, J. Hädrich 2, Tina Schneider 6, H. Hädrich, Korn, Karpstein 2/1, F. Reubelt 6/5, Rupf 2, Schlögl