Niederlage beim Pflichtspieldebüt: Darmsbach mit Spielertrainer Kai Rebmann. PZ-Archiv, Gössele
Niederlage beim Pflichtspieldebüt: Darmsbach mit Spielertrainer Kai Rebmann. PZ-Archiv, Gössele

Qualifikation für den Fußball-Kreispokal: Favoriten setzen sich durch

Pforzheim. Keine Überraschungen gab es gestern in der Qualifikationsrunde zum Kreispokal. Vor allem die Kreisligisten ließen nicht anbrennen. So setzte sich der 1. CfR Pforzheim II in Würm mit 6:0 durch und der SV Kickers Pforzheim II gewann in Göbrichen mit 4:1. Den höchsten Tagessieg vermeldete Birkenfeld II mit einem 14:0 bei der GU/Türkischer SV Pforzheim II. Daneben ging das Pflichtspieldebüt des FC Baden Darmsbach, der gegen die Reserve des VfB Pforzheim mit 0:5 unterlag.

Anzeige

Kieselbronn II – Singen II 3:2. Vom Anstoß weg brachte Tasimder die Hausherren in Front, legte schnell auch das 2:0 nach (11.), ehe der Gast in der 35. Minute verkürzte. Gleich nach der Pause schien Tasimder alles klar zu machen, am Ende wurde es aber noch mal spannend, weil Singen auf 2:3 heran kam (80.) und beim FCK Theilmann vom Platz flog (85.).

SF Mühlacker II – Steinegg 5:2 nach Verlängerung. Die Senderstädter waren zwar über weite Strecken tonangebend, Steinegg dafür aber einfach zwingender und so ging die Biet-Elf zunächst mit 2:0 in Front (11., 40.). Edgar Schaubert verkürzte (55.) und ein Eigentor bescherte den Sportfreunden die Verlängerung (78.), in der erneut Schaubert (98.), Jonathan Thangvalaukam (100.) und Dirk Oettinger (108.) für klare Verhältnisse sorgten.

GU/Türk. SV Pforzheim II – Birkenfeld II 0:14. Die GU-Türken hatten enorme personelle Probleme, konnten nur mit zehn Spielern antreten und waren den bestens aufgelegten Birkenfeldern gnadenlos unterlegen. Schon zur Pause hatte der Gast sieben Treffer erzielt.

Pfinzweiler – Grunbach II 0:3. Die spielerisch klar besseren Grunbacher dominierten zwar das Spiel, die Pfinzer wussten mit ihrem Kampfgeist aber durchaus zu überzeugen. Pfinzweilers überragender Torhüter Sebastiano Mangiafico verhinderte eine höhere Niederlage.

Höfen – Ersingen II 1:2. Die Einheimischen erwischten zwar den besseren Start und gingen schnell in Führung, postwendend glich der Gast durch Philipp Brettschneider aus und noch vor der Pause sorgte Benjamin Siebeneicher für das 1:2. Damit hatte es sich allerdings auch schon, nachdem die Parte nach dem Wechsel deutlich abflaute.

Türkischer SV Mühlacker – Öschelbronn II 2:3. Lukas Christen brachte mit einem Doppelpack die spielbestimmenden Kirnbachtäler in die Siegspur und stellte nach dem Anschlusstreffer der Türken auch den alten Abstand wieder her. Am Ende plötzlich noch mal Spannung, als der Gastgeber verkürzte und Öschelbronns Torhüter wegen Handspiels noch vom Feld musste (80.).

Buckenberg – Hagenschieß II 4:2. Beck brachte die Gäste im Derby in Front (11.) und nach dem Ausgleich durch Michael Deutschmann (20.) Friese ein zweites Mal (28.). Kurz vor der Pause besorgte Ilic per Elfmeter das 2:2. Schwarz (72.) und Hewig (84.) machten den FSV noch zum Sieger.

Darmsbach – VfB PforzheimII 0:5. Das Pflichtspieldebüt der Darmsbacher ging zwar deutlich verloren, insgesamt bot die Mannschaft aber eine ansprechende Leistung, wurde unter Wert geschlagen. Torschützen für den VfB waren Guendez (12.) vor und Türer (46., 62.), Fruhner (71.) und de Anthoni (81.) nach der Pause.

Würm – 1. CfR Pforzheim II 0:6. In der von Schiedsrichter Hammer prima geleiteten Partie sorgte Würms Lösch mit einem Eigentor für die Führung des Kreisligisten (18.), die Günasan (30.), Murati (32.) und Balci (45.) bis zur Pause auf 4:0 ausbauten. Nachdem Balci auch für das 0:5 gesorgt hatte (63.), setzte Dindar per Elfmeter den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie (78.).

Göbrichen – SV Kickers Pforzheim II 1:4. Der B-Klassen-Vertreter hatte zwar den besseren Einstand ins Spiel mit dem schnellen Führungstreffer, bis zur Pause drehten Sprengel und Theurer aber den Spieß um. Auch nach dem Seitenwechsel Dominanz der Kickers und folgerichtig baute Moncado das Ergebnis mit einem Doppelpack noch auf 4:1 aus.

Ottenhausen – PSG Pforzheim 0:1. Die ausgeglichene erste Hälfte endete mit einem Paukenschlag: Mit einem fulminanten Sonntagsschuss in den Torwinkel ging die PSG Sekunden vor dem Pausenpfiff in Front. Mehr Spielanteile in Hälfte zwei dann für Ottenhausen, aber selbst mit den besten Chancen wusste man nicht anzufangen.

Wilferdingen II – Maulbronn 4:2. Die schnelle Wilferdinger Führung von Steffen Huber glichen die Klosterstädter zwar aus, bis zum Pausenpfiff brachten Ocker und Marcel Granget die Alemannen wieder nach vorn. Erneut Granget machte in Abschnitt zwei mit dem 4:1 alles klar, ehe Maulbronn noch Ergebniskosmetik betreiben durfte. mk

09.08.2012
Artikel teilen


Engelsbrand
Postleitzahl: 75331
Einwohner: 4.352

Bürgermeister:
Bastian Rosenau, Tel: 07235 9324-10

Bürgermeisteramt Engelsbrand
Eichbergstraße 1
75331 Engelsbrand

Tel: 07235 9324-0
Fax: 07235 9324-19
E-Mail: gemeinde(at)engelsbrand.de
URL: http://www.engelsbrand.de/
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 02. Oktober 2014
22° C heiter
Veranstaltungen in Engelsbrand
Heute finden keine Veranstaltungen statt.
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Anzeige




Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Do, 02.10.2014 02:20
Aktuelle Videos
Anzeige