Rugby-Bundesliga: Erfolgsmodell TV Pforzheim

zur Dossierseite
Hart umkämpft war die Partie zwischen dem TSV Handschuhsheim und dem TV Pforzheim (grün-weiße Trikots).   privat
Hart umkämpft war die Partie zwischen dem TSV Handschuhsheim und dem TV Pforzheim (grün-weiße Trikots). privat

Rugby-Bundesliga: Paukenschlag des TV 1834Pforzheim zum Saisonauftakt

HANDSCHUHSHEIM. Auftakt nach Maß für den TV Pforzheim 1834: Das Team aus der Goldstadt ist mit einem hart erkämpften 34:27-Erfolg in das Abenteuer Rugby-Bundesliga gestartet. Der Zweitliga-Meister der Saison 2010/2011 setzte sich in seinem ersten Spiel überraschend beim TSV Handschuhsheim durch, der in der vergangenen Runde den dritten Platz belegt hatte.

Anzeige

Bis zur Halbzeitpause waren die Pforzheimer durch ihre enorm starke Hintermannschaft mit 29:12 in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel musste der TVP aber noch einmal um den ersten Sieg zittern, weil die Gastgeber plötzlich mächtig Druck machten. Obwohl die Gäste durch unnötige Aktionen und Disziplinlosigkeiten über weite Strecken in Unterzahl agieren mussten, stand am Ende ein 34:27-Erfolg.

Zeitstrafe für Brad Shaw

Beim bundesligaerfahrenen TSV konnte der TV Pforzheim bereits nach zwei Minuten seinen ersten Versuch bejubeln. In der 6. Minute revanchierte sich Brad Shaw vor den Augen des Referees für eine Unsportlichkeit des Gegners und bekam dafür eine zehnminütige Zeitstrafe aufgebrummt. Wenig später musste auch noch Afa Tauli wegen übertriebener Härte das Feld verlassen, woraufhin der TSV in Überzahl mit 7:5 in Führung ging. Kurze Zeit später bekamen die Pforzheimer einen Straftritt zugesprochen, den Alex Jessop zum 8:7 verwandelte. Nachdem die Pforzheimer wieder komplett waren, brachten sie ihre schnelle Hintermannschaft erneut ins Spiel. Durch einen Doppelpack von Jeremy Te Huia (23., 26.) und die Erhöhungen von Jessop zog der TVP auf 22:7 davon. David McFall schloss kurz darauf einen weiteren Versuch ab – Alex Jessop erhöhte auf 29:7. Kurz vor der Halbzeitpause verkürzte der TSV Handschuhsheim dann aber noch auf 12:29.

Nach der Halbzeit fanden die Heidelberger immer besser ins Spiel. Trotzdem hielten die Gäste durch einen Versuch von McFall ihren Vorsprung. Im Gegenzug verkürzte der TSV auf 22:34, ehe Kapitän Manuel Ballarin für sein zweites technisches Foul für zehn Minuten vom Platz gestellt wurde. Handschuhsheim kam bis auf 27:34 heran. In der Schlussphase stoppten die Pforzheimer den TSV dann mehrmals knapp vor einem Versuch und sicherten sich so ihre ersten Punkte.

Lob für kämpferische Leistung

TVP-Trainer Alan Edmonds zeigte sich unmittelbar nach Spielende mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden, mahnte aber an, dass die Disziplin in den nächsten Spielen besser werden muss.

Am kommenden Samstag trifft der TV Pforzheim auf dem alten Reitplatz an der Kanzlerstraße 199 im ersten Heimspiel auf den RG Heidelberg. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. pm

29.08.2011

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «













Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

PZ-news auf Facebook


Webcam
Fr, 19.12.2014 21:59
Aktuelle Videos
Anzeige