nach oben

Rugby-Bundesliga: Erfolgsmodell TV Pforzheim

31.05.2012

Rugby-Team des TVP II brennt aufs „Finale dahoam“

Pforzheim. Nachdem den Rugbyspielern des TV Pforzheim II am vergangenen Wochenende ein 108:0-Kantersieg gegen den RC Konstanz gelang, fehlt ihnen nun noch ein kleiner Schritt zur Regionalliga-Meisterschaft. Um den Titel einzutüten, brauchen sie im letzten Rundenspiel am Samstag um 14.30 Uhr am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen gegen den Karlsruher SV einen Sieg.

Das „Finale dahoam“ verspricht Spannung pur. Denn sowohl für die Pforzheimer als Zweitplatzierte als auch für die drittplatzierten Karlsruher ist es ein echtes Endspiel. Wer dieses Spiel gewinnt, sichert sich die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga.

Auf Platz eins steht derzeit noch der RC Rottweil mit 47 Punkten. Dieser hat aber schon alle Saisonspiele absolviert und wird somit keine Zähler mehr hinzubekommen. Die Goldstädter mit 45 und die Karlsruher mit 44 Punkten hingegen haben beide die Möglichkeit mit einem Sieg an den Rottweilern vorbei zu ziehen. Für einen Sieg gibt es im Rugby nämlich vier Punkte - plus einen Extrapunkt, wenn mindestens vier Versuche gelegt werden.

Somit bekommen die Pforzheimer nun doch noch die Möglichkeit, ein „Finale“ auf ihrer neuen Spielstätte auszutragen, nachdem die erste Mannschaft das Heim-Halbfinale in der Bundesliga am Grünen Tisch verloren hatte.

Ab 12.00 Uhr findet ein Spiel der Teilnehmer des Jugendcamps statt. pm