Mustafa Güngör.
Mustafa Güngör.

Rugbymannschaft des TV Pforzheim auch an Ostern im Einsatz

Pforzheim. Nachdem die Pforzheimer Rugbymannschaft in den letzten vier Spielen, drei Siege und nur eine Niederlage eingefahren hat, kann sich der TVP weiterhin Hoffnungen auf ein Heimspiel in der ersten Playoffrunde zur deutschen Rugby-Meisterschaft machen. Dafür muss aber am Ostersamstag um 15 Uhr im Stadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen (vormals FC Eutingen) erst einmal der Bundesligasiebte Hannover 78 geschlagen werden.

Anzeige
Bildergalerie: Rugby-Bundesliga: TV Pforzheim siegt 54:7 gegen Berliner RC
2E9J2129 der Berliner RC klaert kurz vor der Mallinie vor Alex Jessop.jpg 2E9J2122 Gedraenge mit Natspieler Mustafa Guengoer.jpg 2E9J2123 kein Selbstlaeufer war das Spiel gegen den Berliner RC.jpg

Das erste Playoff-Spiel ist quasi das Meisterschafts-Halbfinale. Hier würde der aktuelle Bundesliga-Tabellenzweite aus Pforzheim auf den drittplatzierten SC 1880 Frankfurt treffen. Immerhin sind die Hessen in den vergangenen fünf Jahren zweimal Meister und dreimal Vizemeister geworden. Jetzt muss der TVP nur die letzten beiden Spiele gewinnen, eines davon mit mindestens vier Versuchen (Bonuspunkt), um sich das Heimrecht zu sichern.

Doch bevor die Rugbyspieler des TVP vom Halbfinale im Rattachstadion träumen können, müssen sie erst Hannover78 besiegen. Zuletzt gewannen die Goldstädter mit 54:7 - deutlich, aber nicht glanzvoll überlegen - gegen den Tabellenvorletzten Berliner RC. Nicht ganz so einfach wie in der vergangenen Partie wird es der TVP an diesem Samstag gegen Hannover 78 haben. Die Niedersachsen stehen derzeit auf dem siebten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Abstand auf den Sechstplatzierten. Daher wird sich der TV Pforzheim am Ostersamstag in Eutingen ins Zeug legen müssen, um bei der Jagd nach dem Rugby-Ei erfolgreich zu sein. Die immer zahlreicher zu den Rugby-Bundesligaspielen kommenden Fans wird es freuen.

Über die Woche haben die Pforzheimer mit Videoanalysen und spezifischen Trainingseinheiten an den aufgedeckten Verbesserungspotenzialen aus dem Berlin-Spiel arbeiten. Dem australischen Trainer Lofty Stevenson steht dazu wieder nahezu die ganze Mannschaft zur Verfügung. Dritte-Reihe-Stürmer Nigel Walshe (zuletzt Zerrung) hat diese Woche wieder vorsichtig das Training aufgenommen und Jungnationalspieler Carlos Soteras Merz (Nackenprobleme) ist auch wieder einsatzbereit. Lediglich David McFall hat sich beim Spiel gegen die Berliner eine leichte Knieverletzung zugezogen und wird voraussichtlich nicht auflaufen können.

Erfreulich für die Pforzheimer, dass mit Callum Sauer, Mustafa Güngör, Carlos Soteras Merz und Fabian Broughton gleich vier Pforzheimer Spieler für die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft nominiert worden sind. Die schnellere 7er-Variante des Rugby wird ab 2016 in Rio de Janeiro wieder olympisch. Somit liegt auch in Deutschland in den nächsten Jahren ein vermehrter Augenmerk auf dieser Variante. So wird die 7er-Nationalmannschaft direkt im Anschluss an die 15er-Bundesligarunde einige internationale Turniere mit Pforzheimer Unterstützung bestreiten. uh

 

Autor: uh

05.04.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «













Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

PZ-news auf Facebook


Webcam
Do, 18.12.2014 06:37
Aktuelle Videos
Anzeige