nach oben
Das war nichts: Die TGS Pforzheim muss gegen den neuen Spitzenreiter Tribut zollen.
Das war nichts: Die TGS Pforzheim muss gegen den neuen Spitzenreiter Tribut zollen. © Becker/PZ-Archiv
18.03.2017

TGS Pforzheim rutscht durch Niederlage auf Platz 3

Heilbronn/Pforzheim. Einmal geht es gut, das Zweite mal nicht: Durch die zweite Niederlage in Folge hat die TGS Pforzheim ihre Pole-Position in der dritten Handball-Liga verloren. Im Auswärtsspiel gegen den jetzt Tabellenzweiten TSB Heilbronn-Horkheim setzte es eine 23:28-Pleite.

Nachdem die TGS vergangenes Wochenende trotz Niederlage Tabellenführer blieb, rutschte sie dieses Mal auf Platz drei. Das Rennen um den Aufstieg ist damit selbstredend natürlich nicht vorbei, trotzdem muss die TGS trotz aller Personalprobleme schnell die Kurve kriegen.

Die Niederlage war charakterlich für die personellen Problematiken: Zu Beginn hielten die Gäste aus Pforzheim noch gut mit (7:7, 15.). Dann zogen die Gastgeber davon (11:7, 19.). Zur Halbzeit stand es 15:11.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte sich Pforzheim zumindest ein bisschen herankämpfen (16:14, 38.), doch die TSB ließ nichts anbrennen und spielte den Sieg locker nach Hause. Den tapfer kämpfenden Pforzheimern blieb wie vergangenes Wochenende nur das Nachsehen.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Montag in der "Pforzheimer Zeitung" oder exklusiv als PZ-news-Plus-Abonnent bereits am Sonntagabend auf PZ-news.de!