Erfolgreiches Team: Die Dennacher Faustballerinnen mit Trainer Rudolf Reuster haben sich erneut den Titel in der Bundesliga-Staffel Süd gesichert.  J. Keller/PZ-Archiv
Erfolgreiches Team: Die Dennacher Faustballerinnen mit Trainer Rudolf Reuster haben sich erneut den Titel in der Bundesliga-Staffel Süd gesichert. J. Keller/PZ-Archiv

TSV Dennach fährt erneut als Süd-Meister zur Meisterschafts-Endrunde

Die Faustballerinnen des TSV Dennach sind nach zwei Siegen in den Spitzenspielen am letzten Spieltag wieder Meister in der Süd-Staffel der 1. Bundesliga. In der 2. Bundesliga West der Frauen beendete der TVÖschelbronn I mit zwei Erfolgen die Saison auf Platz fünf, der TV Öschelbronn II hingegen verlor erneut zweimal und steigt wieder ab.

Anzeige

TSV Kulmbach – TSV Dennach 0:3. Das Team von Trainer Rudolf Reuster machte gegen den bisherigen Spitzenreiter ATS Kulmbach auf nassem Rasen mit Sonja Pfrommer und Lena Wahl im Angriff mächtig Druck. Die Dennacher Abwehr konnte einige Angriffe gut entschärfen. So stand am Ende ein ungefährdeter Erfolg (11:6, 11:9, 11:7) und die vorzeitige Qualifikation für die Aufstiegsspiele.

TSV Karlsdorf – TSV Dennach 1:3. Gegen die Gastgeberinnen musste Sophia Scheidt verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für sie kam Selina Lutz. Das brachte etwas Unsicherheit, die Karlsdorf zum Satzgewinn (12:10) nutzte. Dennach glich mit 12:10 sofort aus, doch die Leistung passte immer noch nicht. Jetzt ging Anna-Lisa Aldinger in die Abwehr, wo sie einige Bälle spektakulär entschärfte, während Selina Lutz die Angreiferinnen mit guten Zuspielen versorgte. Mit 11:8 und 11:8 sicherte sich Dennach den Sieg und damit auch die Meisterschaft.

TSV Dennach: Annkatrin und Anna-Lisa Aldinger, Selina Lutz, Sonja Pfrommer, Lena Wahl, Sophia Scheidt, Merve Tekin

2. Bundesliga West Frauen

TB Oppau – TV Öschelbronn I 0:3. Trotz des Ausfalls von zwei Stammspielerinnen gelang den Öschelbronner Faustballerinnen ein guter Saisonabschluss. Mit Alexandra Goehricke im Team gab es gegen Gastgeber TB Oppau einen hart umkämpfen 3:0 (13:11, 11:9, 12:10)-Erfolg, bei dem sich beide Teams bis zum letzten Ballwechsel einen offenen Schlagabtausch lieferten.

TV Öschelbronn I – VfL Kirchen 3:0. Auch gegen den VfL Kirchen untermauerte der TVÖ mit einem 11:8 im ersten Satz seine gute Tagesform. Im zweiten Satz (11:9) bauten die Öschelbronnerinnen gegen den Tabellendritten mit guten Offensivaktionen von Julia Reich und Alexandra Goehricke ihre Führung aus, obwohl Kirchen gegen die TVÖ-Abwehr mit Selina Stallecker und Christiane Kroehne immer wieder gute Aktionen hatte. Der TVÖ mit Virginia Clemens auf der Mittelposition machte auch im dritten Satz (11:9) die entscheidenden Punkte und freute sich anschließend mit den Trainern und Betreuern Markus Schweigert, Florian Zwintzscher und Erik Münzenmaier über den gelungenen Saisonabschluss. aka/vc

Autor: aka/vc

09.07.2012
Artikel teilen


Niefern-Öschelbronn
Postleitzahl: 75223
Einwohner: 12.224

Bürgermeister:
Jürgen Kurz, Tel: 07233 9622-12

Gemeindeverwaltung Niefern-Öschelbronn
Friedenstraße 11
75223 Niefern-Öschelbronn

Tel: 07233 9622-0
Fax: 07233 9622-99
E-Mail: gemeinde(at)niefern-oeschelbronn.de
URL: http://www.niefern-oeschelbronn.de
Wettervorhersage Mehr Wetter »

Heute | 20. Dezember 2014
7° C wolkig
Veranstaltungen in Niefern-Öschelbronn
Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote


Anzeige




Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
PZ-news auf Facebook
Webcam
Sa, 20.12.2014 18:15
Aktuelle Videos
Anzeige