nach oben
Die Fußballer in der Region trauern um Herrmann Schickle. Foto: PZ-Archiv
Die Fußballer in der Region trauern um Herrmann Schickle. Foto: PZ-Archiv
17.10.2016

Trauer um VfR-Pforzheim-Legende Herrmann Schickle

Pforzheim/Niefern. Als der Pforzheimer Fußball in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts eine Blütezeit erlebte, war einer als Spieler und Trainer mittendrin: Herrmann Schickle. Der drahtige Angreifer schoss für seinen VfR Pforzheim viele Tore, später war er auch als Trainer auf dem Holzhof zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Jetzt ist der Nieferner im Alter von 81 Jahren gestorben.

Der ehemalige Bundesligaspieler Edgar Schneider (67), der heute im Spielausschuss des Fusionsvereins 1. CfR Pforzheim aktiv ist, erinnert sich noch gut an die gemeinsamen Zeiten. Als Schneider als junger Spieler zum VfR-Team stieß, war Schickle noch als Mittdreißiger am Ball. Der Angreifer hatte mit seinen Toren großen Anteil daran, dass der VfR 1965 Vizemeister der 1. Amateurliga geworden und in die Regionalliga aufgestiegen war.

Später war Schickle auch VfR-Trainer und jahrelang feste Größe der AH-Mannschaft. „Er war ein umgänglicher, sympathischer und unverwüstlicher Mitspieler und ein Familienmensch“, erinnert sich Edgar Schneider.

Die Beisetzung findet am morgigen Mittwoch um 15.30 Uhr in Niefern statt.