nach oben
Daumen hoch für ein starkes Rennen in Zürich: Martin Diebold.  privat
Daumen hoch für ein starkes Rennen in Zürich: Martin Diebold. privat
19.04.2017

Triathlet Martin Diebold überzeugt beim ersten Profirennen in diesem Jahr

Um sich für die deutsche Triathlon-Meisterschaft am 20. August in Grimma zu qualifizieren, muss Martin Diebold vom SSV Huchenfeld mit guten Platzierungen bei diversen Wettkämpfen auf sich aufmerksam machen.

Das hat der 25-Jährige nun getan. Bei seinem ersten Profirennen in dieser Saison, beim internationalen Wallisseller Triathlon in Zürich, belegte er einen respektablen 13. Platz unter 24 gestarteten Profis. In der Gesamtwertung (Profis und Junioren Elite) kam er bei 54 Teilnehmern auf den 20. Platz.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf meines ersten Profirennens in diesem Jahr. Das war ein guter Start. Beim Schwimmen muss ich allerdings noch etwas zulegen. Daran arbeite ich“, meinte Diebold nach dem Wettkampf unter perfekten Bedingungen.

Bei sommerlichen Temperaturen von bis zu 24 Grad schwamm er die 600-Meter-Distanz in 9:18 Minuten, die 15-Kilometer-Radstrecke bewältigte er in 23:21 Minuten um abschließend die Vier-Kilometer-Laufstrecke in 13:11 Minuten zurückzulegen.

Für die DM in Grimma muss sich Diebold bei etlichen Wettkämpfen mit guten Ergebnissen empfehlen. Für das kurzfristige Ziel in diesem Jahr wird Diebold weiter hart trainieren. Sein großer Traum ist die Teilnahme am Ironman auf Hawaii.

Als nächsten Wettkampf bestreitet Diebold am 29. April den Swim&Run-Cup in Mengen, einen Tag später wartet der City-Triathlon in Backnang. Hier geht es für Diebold und seine Teamkollegen vom SSV Huchenfeld um wichtige Punkte in der 2. Liga. Nachdem man im vergangenen Jahr den Aufstieg in die 1. Liga nur knapp verpasst hat, greift der SSV diesmal erneut an.